Blätterteigstangen Rezept mit Rucola-Sonnenblumenkern-Pesto

Back to Beiträge
Vitamin-B12-Mangel? Blätterteigstangen mit Rucola und Sonnenblumenpesto unterstützen die B12-Aufnahme deines Körpers.
Posted by: Bettina Halbach Category: Rezepte mit Vitamin-B12-Lebensmitteln Tags: , , , Comments: 29 0

Blätterteigstangen Rezept mit Rucola-Sonnenblumenkern-Pesto

Mhmm, goldbraun und knusprig schmecken sie am besten: Blätterteigstangen mit Rucola-Sonnenblumenkern-Pesto ist eine Rezept-Eigen-Kreation von Gemüseliebelei-Chefin Claudia Ebens:

Gemüseliebelei

Ein Rezept Blätterteigstangen gefüllt mit Pesto aus Kapuzzinerkresse und Bucheckern inspirierte die Hobbyköchin: Sie entschloss sich, ihren seit Wochen im Kühlschrank lagernden Blätterteig endlich zu verwerten.

Leider hatte Claudia weder Bucheckern noch  Kresse im Hause. Daher suchte die Expertin für vegane Ernährung und Clean Eating nach leckeren Zutaten-Alternativen für ihren Dip.

Diese Alternativen hießen Rucola und Sonnenblumenkerne. Aber liefern die auch Vitamin B12? Diese spannende Frage beantworte ich in diesem Beitrag.

Blätterteigstangen mit Rucola-Sonnnblumenkern-Pesto

Zutaten (für 10 Stangen):

30g Sonnenblumenkerne
1 Hand Rucola
40 – 50 ml Olivenöl
50 ml heisses Wasser
1 Knoblauchzehe (geschält)
Salz, Pfeffer
1 Packung Yufkablätterteig,  dreieckig (gibt’s in türkischen Lebensmittelgeschäften)
1 EL Öl
etwas Sesam

Zubereitung:

Für das Pesto:

Lass die Sonnenblumenkerne 10 Minuten in heissem Wasser quellen.

Gib sie anschließend gemeinsam mit dem gewaschenen und geputzen Rucola, dem Olivenöl, der Knoblauchzehe und den Gewürzen in einen Mixer und rühre solange, bis eine cremige Masse entsteht.

Für die Blätterteigstangen:

Bestreiche die Yufkablätter am unteren breiten Rand mit dem Pesto (2 Esslöffel genügen pro Blatt). Rolle die Blätter anschließend vom breiten zum schmalen Ende hin auf.

Backen:

Heize deinen Backofen auf 220°C vor (Umluft).

Lege ein Backblech mit Backpapier aus, verteile die Blätterteigstangen darauf, bepinsele sie mit Olivenöl und bestreue sie mit Sesam.

Backe die Blätterteigstangen anschließend 15 Minuten. Sie sind fertig, wenn du siehst, dass sie goldbraun sind.

Food with Love 

Claudia’s Rezept ist ein fünf Sterne-Rezept. Schließlich sind die Stangen sehr lecker und einfach nachzumachen.

Allerdings liefern weder Rucola noch Blätterteig Vitamin B12.  Rucola enthält jedoch  Bitterstoffe, die die Resorption von Vitamin B12 fördern  – vorausgesetzt du kombinierst die Blätterteigstangen mit Vitamin-B12-Lebensmitteln, zum Beispiel mit körnigem Frischkäse.

Bitterstoffe und Vitamin B12

Warum sind die Bitterstoff in Rucola wichtig? 

Vitamin B12 trägt entscheidend zur körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit bei. Jedoch gibt es Lebenssituationen, in denen wir unterversorgt sein können:

Zum Beispiel wenn wir älter werden und die normale Verdauungsfunktion nachlässt. Spätestens dann zählt jedes i-Tüpfelchen, dass die B12-Aufnahme gezielt fördert.

So gesund sind die Blätterteigstangen

Wer die  Überschrift liest, denkt  an die moderne Küche mit exotischen Superfoods. Weit gefehlt, Claudia’s Rezept ist  urgesund, weil alle Zutaten unserem Kulturkreis seit über 300 Jahren vertraut sind.

 Rucola fördert die B12-Verwertung

In Deutschland führte der Trend zur mediterranen Ernährung zu wachsender Beliebtheit von Rucola. Aber schon die alten Römer verzehrten Rucola:

Dabei ist Rucola eigentlich ein Oberbegriff. Man unterscheidet die Garten-Senfrauke, die schmalblättrige und die Mauer-Doppelsame. Insbesondere die Blätter der klassischen Garten-Senfrauke werden in unserer Küche als Salat verwendet.

Rucola schmeckt bitter, was am hohen Senföl-Gehalt liegt. Senföle fördern die Verdauung und tragen dazu bei, dass  dein Körper das Vitamin B12 aus der Nahrung gut verwertet.

Darüber hinaus liefert Rucola reichlich Provitamin A (ß-Carotin), das unter anderem für unsere Sehkraft wichtig ist – und den B12-Teamplayer Folsäure.

Vitamin B12 und Folsäure tragen neben Vitamin B6 dazu bei, dass die Konzentration der Aminosäure Homocystein im Blut niedrig bleibt. Entgleist der Homocystein-Blutspiegel steigt unser Arteriosklerose-Risiko.

Vitamin B12, Homocystein und die Herzgesundheit

So vielseitig ist Blätterteig

Auch Blätterteig  ist urgesund:  Wir kennen ihn hier in Mitteleuropa seit Jahrtausenden.

Herstellung

Blätterteig wird mittels besonderer Technik aus Mehl, Salz und Wasser hergestellt: Der Bäcker rollt den Grundteig mehrfach aus und arbeitet  Butter ein.  Beim anschließenden Backen verdampft das Wasser, das im Teig vorhanden ist. Der Wasserdampf hebt den Teig an, weil die Fettschichten ihn daran hindern, nach außen zu dringen. Er geht locker und blättrig auf.

Blätterteigarten

Blätterteig ist geschmacksneutral, eignet sich für süße und für herzhafte Gerichte. Es gibt deutschen Blätterteig, bei dem die Fettschichten innen liegen. Beim französischen Blätterteig liegen die Fettschichten dagegen außen, beim holländischen Blätterteig arbeitet der Bäcker das Fett würfelförmig in den Teig ein. Er geht nicht so gut auf, wie die beiden anderen Blätterteigarten. Darum verwendet man holländischen Blätterteig gerne als Boden von süßem oder herzhaftem Gebäck.

Gesundheit

Die viele Butter macht Blätterteig relativ fettreich und  der Verzehr zahlt mächtig auf dein Kalorienkonto ein.  Du musst ja nicht alles auf einmal essen: Teile dir die zehn Stangen auf mehrere Portionen auf, dann fällt das Fett-Problem bei Claudia’s Rezept weniger ins Gewicht.

Pesto schützt die Blutgefäße

Pesto wird auf der Basis von Öl zubereitet.  Der Nudelbegleiter stammt aus dem Nordwesten Italiens. Das Rezept wurde vor über 200 Jahren erstmals beschrieben.

Klassisches  Pesto wird aus …

  • Basilikum,
  • Pinienkernen,
  • Knoblauch und
  • Olivenöl sowie
  • geriebenem Parmesan oder Pecorino und
  • Salz

gestampft.

Außerhalb Italiens bezeichnet man auch schon mal Soßen als Pesto, obwohl die ursprünglichen Zutaten teilweise oder gar nicht enthalten sind.

Die Basis dieser Soßen sind beim Pesto verde beispielsweise Rucola oder Bärlauch, beim Pesto rosso Tomaten beziehungsweise Tomatenmark.

Besonders gut schmeckt frisch hergestelltes Pesto.

Pesto liefert unter anderem reichlich ungesättigte Fettsäuren, die dazu beitragen, dass die Mikrozirkulation in unserem Körper reibungslos funktioniert.

Sonnenblumenkerne machen gute Nerven

Sonnenblumenkerne verwenden wir in Mitteleuropa seit dem 17. Jahrhundert, unter anderem beim Backen:

Die Kerne aus der leuchtend gelben Blume passen sowohl zu süßen als auch zu herzhaften Gerichten.

Wir können die angenehm nussig schmeckenden und eiweißreichen Sonnenblumenkerne ganzjährig kaufen.

Sie sind gesundheitlich wertvoll: Schließlich   liefern Sonnenblumenkerne den Vitamin-B12-Teamplayer Folsäure, darüber hinaus das Nerven-Mineral Magnesium, den Knochenbaustein Phosphor, wertvolle ungesättigte Fettsäuren sowie das antioxidative Vitamin E.

Fazit

Claudia’s Blätterteigstangen  passen prima zur leichten Küche.

Was auf den ersten Blick nicht zu erkennen ist:  Das Rezept ist urgesund, weil von den Sonnenblumenkernen über Olivenöl, Mehl und Salz bis hin zum Rucola alle Zutaten seit Jahrhunderten bei uns in Mitteleuropa auf den Tisch kommen.

Weder Rucola noch Sonnenblumenkerne oder Blätterteig enthalten Vitamin B12. Aber:

Die im Rucola-Sonnenblumenkern-Pesto enthaltenen Bitterstoffe  tragen dazu bei,  einem Vitamin-B12-Mangel vorzubeugen, weil sie die Vitamin-B12-Resorption aus Vitamin-B12-Lebensmitteln fördern – zum Beispiel aus dem Frischkäse, den Claudia gerne zu den Stangen kombiniert.

CLAUDIA’S TIPPS:

“Besonders munden die Blätterteigstangen, wenn sie goldbraun und knusprig sind.

Sie passen prima zum Brunch oder zum kalten Buffet.

Außerdem kannst du die Blätterteigstangen gut in deine Lunchboxen packen und zur Arbeit mitnehmen.

Wenn sie einen Tag durchgezogen sind, schmecken sie besonders gut.”

Vitamin B12 fördert die geistige Leistungsfähigkeit, Kochen die Kreativität. Probiere die Blätterstangen aus  – ich wünsche dir viel Spaß beim Werkeln und anschließend guten Appetit

Vitamin-B12-Newsletter

Habe ich dich neugierig gemacht und Du möchtest noch viel mehr darüber wissen, wieso Vitamin B12 notwendig ist und wie du deinen Bedarf deckst? Dann lies HIER weiter: Warum Vitamin B12 – Mangel, Symptome und Grundlagenwissen.

Oder abonniere meinen Newsletter und erhalte einmal im Monat frei Haus die neuesten Informationen über Vitamin B12 inclusive leckerer Rezepte zum Nachkochen.

Sharing ist Caring!

Wie hat dir mein Beitrag gefallen? Ich freue mich über Feedback, Kommentare und Bemerkungen. Sharing ist caring – was dich interessiert könnte auch andere interessieren: Bitte zeige meinen Beitrag auch deinen Freunden. Und teile ihn in den Sozialen Netzwerken in denen du unterwegs bist. Bei Fragen rund  um Vitamin B12 wende dich gerne per Mail an  [email protected] Ich antworte schnellstmöglich.]

Foto: Claudia Ebens, Gemüseliebelei

[Beitrag enthält unbezahlte Werbung – bei dem Rezept handelt es sich um Gastrezept von Claudia Ebens]

 
Zusammenfassung
Blätterteigstangen Rezept mit Rucola-Sonnenblumenkern-Pesto
Artikelname
Blätterteigstangen Rezept mit Rucola-Sonnenblumenkern-Pesto
Beschreibung
Vitamin-B12-Mangel genussvoll vorbeugen: Probiere Blätterteigstangen mit Rucola-Sonnenblumkernpesto. Sie sind lecker, gesund und unterstützen deinen Vitamin-B12-Haushalt auf vielfältige Weise.
Autor
Name des Herausgebers
Urgesunde Ernährung und Naturmedizin
Publisher-Logo

Share this post

Comments (29)

  • Dr. Annette Pitzer Reply

    Liebe Bettina,
    nachdem ich dieses Rezept hier bei Dir entdeckt habe muss ich mich auf die Suche nach Gluten freiem Blätterteig machen, damit ich es ausprobieren kann. Schön, dass noch einmal darauf hingewiesen wird, dass Bitterstoffe die Vitamin B12 Aufnahme fördern.
    Alles Liebe
    Annette

    Dezember 11, 2019 at 8:04 am
  • Natascha Reply

    Danke für das tolle Rezept. Die Blätterteigstangen sehen wirklich extrem köstlich aus.

    Viele Grüße
    Natascha

    April 11, 2019 at 2:26 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Natascha, gerne 🙂 freut mich, dass dir Claudia’s Rezept gefällt! liebe Grüße und Danke für deinen netten Kommentar, Bettina

      April 12, 2019 at 11:00 am
  • Marie-Theres Schindler Reply

    Hey, das ist ein tolles Rezept! Pesto habe ich auch schon oft selber gemacht, es ist eigentlich nicht schwer, aber suuuper lecker. Deine Stangen werde ich demnächst mal ausprobieren!
    Liebe Grüße,
    Marie

    März 10, 2019 at 8:24 pm
  • Michelle | The Road Most Traveled Reply

    Hmm, das klingt wirklich lecker!
    Ich liebe es auch Pesto selbst zu machen, da kommen die italienischen Wurzeln durch.
    Von Rucola bin ich kein großer Fan, ich finde es einfach zu bitter, aber da findet man sicher andere leckere Alternativen!

    <3
    Michelle

    März 8, 2019 at 10:44 am
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Michelle, freut mich, dass das Rezept dir gefällt, ja, Rucola schmeckt bitter, ich denke, Feldsalat könnte gehen, der ist ja ganz mild, probier mal ???? liebe Grüße Bettina

      März 9, 2019 at 10:16 pm
  • Tabea Reply

    Liebe Bettina,

    jetzt bekomme ich echt Hunger! Die Blätterteigstangen hören sich so gut an! Und sind ja echt einfach zuzubereiten 🙂
    Ich wusste bislang wirklich nicht, wie gesund die Zutaten darin sind. Ich (ich bin eigentlich echt krüsch) ich mal alle Zutaten. Perfekt!

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

    März 1, 2019 at 8:02 am
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Tabea, oh ja, ich kann dir verpsrechen, die Blätterteigstangen sind gut :-))) liebe Grüße Bettina

      März 1, 2019 at 10:54 am
  • Josefine Reply

    Die sehen mega lecker aus und sind auch nich gesund! Ich suche immer was für ein Buffet bei Partys und die kommen mit auf die Liste. Vielen Dank für den tollen Tipp und die Fetails zu den Zutaten.

    Februar 4, 2019 at 8:58 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Josefine, gerne, oh jaaa, die Blätterteigstangen sind lecker, ich freue mich über deinen netten Kommentar, berichte gerne mal, wie die Stangen auf deinen Feten ankommen… Danke und liebe Grüße Bettina

      Februar 28, 2019 at 1:42 pm
  • Milli Reply

    Das Rezept klingt total lecker. Ich mag solche einfach Snacks total gern, weil sie man sie super servieren kann, wenn Gäste vorbei kommen. Sie schmecken nämlich nicht nur gut, sondern kommen bei Gästen auch immer gut an. Viel besser als ein reich gedeckter Tisch mit Chips & Co.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    Februar 4, 2019 at 1:17 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Milli, ja, die Stangen von Claudia sind lecker und super wenn man Gäste hat, die gerne knabbern, die kannst du ruhig probieren 🙂 liebe Grüße Bettina

      Februar 28, 2019 at 1:44 pm
  • Doris Reply

    Das klingt extrem gut! Ich liebe Rucola und hatte ihn bislang vor allem wegen seines herrlichen Geschmacks auf dem Teller. Dass er so gesund ist und die B-12-Verwertung fördert, war mir gar nicht bewusst. Ein Rezept zum Merken! Bin gespannt, ob ich das auch so toll hinbekomme!

    Liebe Grüße,

    Doris von https://diegutelaune.com

    Dezember 13, 2018 at 9:33 am
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Doris, freut mich, wenn’s gefällt 🙂 Bestimmt kriegst du das Rezept auch so hin, durch den fertigen Blätterteig ist es ganz einfach – ich wünsche dir viel Spaß beim nachbacken, liebe Grüße Bettina

      Dezember 14, 2018 at 12:55 pm
  • Tina Reply

    Solche Rezepte mag ich total gerne – gesund und trotzdem lecker 🙂 Die Blätterteigstangen schauen auch sehr appetitlich aus. Das Sonnenblumenkern Pesto finde ich interessant. Vielleicht probier ich das im neuen Jahr mal aus 😉

    Dezember 11, 2018 at 12:40 pm
  • Avaganza Reply

    Das sieht ja sehr lecker aus! Ich denke auf diese Weise würde ich vor allem meinen Kindern ein bisschen grünes Gemüse “unterjubeln” können. Ich werde es am Wochenende gleich mal ausprobieren.

    Liebe Grüße
    Verena

    Dezember 10, 2018 at 11:51 pm
  • angelique Reply

    Hinsichtlich Gesundheit meide ich Blätterteig eigentlich. Selber machen ist mir zu aufwendig und den fertigen Teig möchte ich eigenltich nicht verwenden. Trotzdem eine gute Idee für die schnelle Küche.
    alles liebe angelique

    Dezember 10, 2018 at 8:05 pm
  • Eileen Reply

    Das sieht köstlich aus 🙂 Ich mache sowas immer mit Feta aber diese Variante klingt auch sehr lecker, die werde ich mal testen.

    Viele Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

    Dezember 10, 2018 at 11:52 am
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Eileen, Danke 🙂 und ja, mach das, es lohnt sich … liebe Grüße Bettina

      Dezember 10, 2018 at 5:39 pm
  • Martina Reply

    Liebe Bettina,
    du bist schuld, dass ich jetzt richtig Hunger habe – 🙂
    Das Bild dieser Leckereien ist mir optisch richtig ins Gesicht gesprungen… So, so lecker.
    Ich hätte jetzt sehr gerne ein paar dieser knusprigen Blätterteigstangen.
    Die werde ich bestimmt bald nach backen. Und ich mag es total, wenn du dann noch die gesunden Vorteile davon aufzählst.
    Ja, ich mag deinen Blog.
    Lieben Gruß, Martina von http://www.stielreich.at & http://www.stielreich.at/blog

    Dezember 9, 2018 at 3:04 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Martina, Danke 🙂 du bist nicht die einzige, die sich in die Blätterteigstangen verliebt hat. Freut mich, dass du Hunger gekriegt hast, war Absicht 😉 Ja, probier mal, wenn man den Yufkateig nimmt, den Claudia empfiehlt, ist das Rezept ganz einfach und die Stangen sind wirklich lecker… Liebe Grüße Bettina

      Dezember 9, 2018 at 9:05 pm
  • Jenny Reply

    Das ist doch mal eine gute Kombi, Claudia liefert das Rezept und du ganz viele hilfreiche und fundierte Tipps dazu als auch Hintergrundinformationen! Finde ich grad richtig super!

    Dezember 9, 2018 at 12:46 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Jenny, großes Dankeschön 🙂 liebe Grüße Bettina

      Dezember 9, 2018 at 9:07 pm
  • Sarah Reply

    Omg, sehen die lecker aus. Die Kombi stelle ich mir toll vor, werde ich mir merken das Rezept! Und danke dir mal wieder für all die Infos im Beitrag 🙂

    Liebst,
    Sarah von http://www.vintage-diary.com

    Dezember 9, 2018 at 12:24 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Sarah,
      gerne und ja, mach das, merke dir die Blätterteigstangen 🙂 Das Rezept ist total einfach obwohl es dem Namen nach sooo kompliziert klingt …
      liebe Grüße
      Bettina

      Dezember 9, 2018 at 9:10 pm
  • Florian Reply

    Hi Bettina,

    das schaut ja wirklich toll aus. Wenn wir die Zeit haben, versuchen wir das 🙂

    Viele Grüße
    Flo von den Phototravellers

    Dezember 9, 2018 at 1:23 am
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Florian, ja macht das 🙂 ich wünsche euch guten Appetit! Liebe Grüße Bettina

      Dezember 9, 2018 at 7:42 am
  • Frauenpowertrotzms Reply

    Liebe Bettina,
    tolles Rezept, das ich gleich an meine Tochter weitergeleitet habe. Würde es gerne nächstes Wochenende ausprobieren ????
    Nur den Teig würde ich kaufen ????
    Liebe Grüße Caro

    Dezember 8, 2018 at 11:57 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Caro, cool! Freut mich, dass dir das Rezept so gut gefällt, dass du es weitergegeben hast! Bin gespannt auf das Feedback. J 🙂 Blätterteig selber machen ist die hohe Kunst des Backens, den würde ich auch kaufen. Liebe Grüße Bettina

      Dezember 9, 2018 at 7:44 am

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Beiträge