Planetary Health Diet – Rezepte für die ganze Familie

Back to Beiträge
Planetary Health Diät Rezepte
Posted by: Bettina Halbach Category: Rezepte mit Vitamin-B12-Lebensmitteln Tags: , , , , , Comments: 16 0

Planetary Health Diet – Rezepte für die ganze Familie

Wir Menschen stecken mitten in einer Ökokrise, aus der wir uns ähnlich dem Lügenbaron Münchhausen am Haarzopf selbst wieder heraus ziehen müssen. Samt Pferd.

Weil ich denke, dass die praktische Umsetzung der Planetary Health Diet ihren Anteil daran hat, dass das gelingt, organisierte ich die Rezept-Blogparade Planetary Health Diet. Gesucht waren Anregungen für den rundum gesunden Genuss.

An der Parade beteiligten sich vier Blogs: Gemüseliebelei, Adventuremo, Zungenspitzengefühl und Frauenpower trotz MS.

Mit Planetary Health Rezepten, die vor Gesundheit nur so strotzen. Und die uns und unserer Erde jetzt das notwendige Glücks-Quentchen bringen. Vegan, vegetarisch und flexitarisch. Hier stelle ich sie vor:

Asia Kürbis Curry

Den Rezeptreigen eröffnete Claudia vom Blog Gemüseliebelei mit einem leckeren Asia Kürbis Curry. Claudia bezeichnet das Gericht als ihr veganes Thai Küchen Go To, das sie aus den Resten in ihrem Kühlschrank zaubert.

Weil es der Food-Expertin immer zu lange dauert, einen Kürbis zu schälen, wählt sie den Hokkaido-Kürbis, dessen Schale beim Garen weich wird. Weitere Rezept-Zutaten sind Jasmin- oder Basmatireis, grüne Bohnen, Brokkoli, Kichererbsen, Kokosöl Knoblauch, Zwiebel, Ingwer und Chili. Darüber hinaus verwendet Claudia Currypaste, Agavendicksaft, Kokosmilch und Zitrone.

Ein erlesener Gaumenkitzler, der sich nahtlos in die Planetary Health Diet einfügt, deren Empfehlung zum Klimaschutz lautet, den Lieben täglich möglichst viel pflanzliche Lebensmittel zu kredenzen. Hier findest du das Gemüseliebelei-Rezept, das dich zum Starkoch des Tages hebt:

Asiatisches Kürbis Curry 

Nasi Goreng

Kristina und Tom vom preisgekrönten österreichischen Outdoorblog adventuremo trugen mit dem indonesischen Gröstl Nasi Goreng zur Blogparade bei. Das Pfannenrezept mundet Groß und Klein, ist ruck zuck fertig und eignet sich, um Reste oder überhaupt alles, was sich im Kühlschrank lümmelt, zu verwerten.

Fürs Rezept brauchst du roten Reis, Woköl (zum Beispiel Erdnuss), Erdnüsse, Knoblauch, Zwiebel und Chili. Außerdem Möhren, Paprika und weiteres beliebiges Gemüse sowie Curcuma oder Kreuzkümmel.

Während das Gemüse in der einen Pfanne bruzzelt, kannst du in der anderen Spiegeleier braten oder veganen Tofu. Fertig ist das kulinarische Highlight, das mit den Proteinträgern Ei und Soja ebenso gut zur Planetary Health Diet passt, wie das Asia Kürbis Curry. Probiere es noch heute:

Eine Hommage an Bali und sein Nationalgericht Nasi Goreng

Bananenbrot

Bananenbrot ist genau richtig für alle, die ein besonders saftiges Brot schätzen schreibt Luisa vom Blog Zungenspitzengefühl. Und schickt die Geschmacksknospen mit ihrem Rezept auf eine einzigartige Genussreise. Schließlich verspricht Kokos vereint mit Banane wahren Hochgenuss. Nüsse geben dem Brot dann den richtigen Knack und noch mehr Geschmack.

Ist das Brot einmal aus dem Ofen ist’s vorbei mit der Selbstbeherrschung. Scheibe um Scheibe wird es daher verputzt, als Planetary Health Diet Rezept und fürs Ökosystem mega, denn der zugrundeliegenden Theorie zufolge sollten wir den Gürtel vor allem beim Konsum von Fleisch enger schnallen, nicht dagegen bei veganen Lebensmitteln.

Hast du gerade eine Guglhupfform oder eine andere Backform zur Hand? Dann leg gleich los und back dir ein Bananenbrot:

Bananenbrot

Süßkartoffel-Frittata mit Spinat

Nach einer halben Stunde werkeln in der Küche steht die Süßkartoffel-Frittata mit Spinat auf dem Tisch, mit der Caro von Frauenpower trotz MS an der Planetary Health Diet Rezepte Parade teilnimmt. Außer Süßkartoffeln und Spinat brauchst du Milch, Ei, Schafskäse, Öl, Pfeffer, Salz und Muskat.

Caro schreibt, dass du noch etwas klein geschnittenen Schinken mit verarbeiten kannst. Und empfiehlt karamellisierte Walnüsse an Feldsalat und mit selbst zubereiteter Rote Beete als Beilage. Ein Hochgenuss also.

Gönne ihn dir gleich heute, zumal Caro’s Rezept gut zur Umwelt und zur Gesundheit ist. Außerdem macht es quicklebendig: mit dem Vitamin B12 aus Ei, Schafskäse und Milch.

Süßkartoffel-Frittata mit Spinat

Über die Planetary Health Diet

Die weltweite Tierindustrie ist für 18% aller Treibhausgase verantwortlich und Rindfleisch, Butter, Sahne und Käse gelten als die klimaschädlichsten Lebensmittel.

Die Planetary Health Diet favorisiert daher  die pflanzliche Ernährung. Das heißt, den größten Anteil der verzehrten Lebensmittel sollen regionale und saisonale Produkte aus dem vollen Korn, Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst, Nüsse ausmachen. Die Diät empfiehlt auch Rezepte mit Fisch, Meeresfrüchte, Fleisch, Milch- und -produkte, jedoch zu merklich geringeren Anteilen als Nahrung aus dem vollen Korn, Gemüse, Hülsenfrüchte, Obst oder Nüsse.

Dabei ist die Planetary Health Diät individuell anpassbar, weil sie Leitlinien für den Verzehr verschiedener Lebensmittelgruppen gibt, die dann die ideale Ernährung für unsere Gesundheit und für den Erhalt der Umwelt bilden.

Die Pro-Erdgesundheit-Diät geht außerdem davon aus, dass der Erwachsene in Abhängigkeit von Alter, Geschlecht und Gesundheit täglich 2.500 Kalorien verbrennt. Und dass Völlerein bedeutet, Lebensmittel zu verschwenden und die Erde mitsamt Menschheit aufs Krankenbett zu werfen.

Liebe Blogger- und Bloggerinnen,

ganz herzlichen Dank für eure Teilnahme an der Blogparade Planetary Health Diet – Rezepte. Dadurch konnte dieses virtuelle Rezept-Quartett entstehen, das hoffentlich vielen Menschen Glück in die Stuben bringt. Und das deshalb seinen Beitrag zu einer quicklebendigen Erde leistet.

Ich freue mich sehr über euer Engagement und wünsche euch viele weitere kreative Koch-Ideen und happy Blogging,

bleibt quicklebendig,

eure

Bettina

Vitamin-B12-Ernährungsspezialistin

Vitamin-B12-Newsletter

Habe ich dich neugierig gemacht und Du möchtest noch viel mehr darüber wissen, wieso Vitamin B12 notwendig ist und wie du deinen Bedarf deckst? Dann lies HIER weiter: Warum Vitamin B12 – Mangel, Symptome und Grundlagenwissen.

Oder abonniere meinen Newsletter und erhalte einmal im Monat frei Haus die neuesten Informationen über Vitamin B12 inclusive leckerer Rezepte zum Nachkochen.

Sharing ist Caring!

Wie hat dir mein Beitrag gefallen? Ich freue mich über Feedback, Kommentare und Bemerkungen. Sharing ist caring – was dich interessiert könnte auch andere interessieren: Bitte zeige meinen Beitrag auch deinen Freunden. Und teile ihn in den Sozialen Netzwerken in denen du unterwegs bist. Bei Fragen rund  um Vitamin B12 wende dich gerne per Mail an  [email protected] Ich antworte schnellstmöglich.

 

Foto: ypsg2008/depositphotos.com

 
Zusammenfassung
Planetary Health Diet - Rezepte für die ganze Familie
Artikelname
Planetary Health Diet - Rezepte für die ganze Familie
Beschreibung
Planetary Health Diet Rezepte. Entdecke jetzt vier leckere Gerichte mit Vitamin B12, die schnell aufgetischt sind und zum Erhalt von Umwelt und Natur beitragen: Nasi Goreng, Asia Kürbis Curry, Bananen-Brot und Süßkartoffel-Fritata.
Autor
Name des Herausgebers
urgesunde ernährung und naturmedizin
Publisher-Logo

Share this post

Comments (16)

  • Avaganza Reply

    Liebe Bettina,

    das klingt ja super lecker … jedes einzelne Rezept. Ich glaube ich werde meine Familie zuerst einmal mit Bananenbrot für mich gewinnen … dann geht es weiter mit dem Curry ;-). Ich werde auf jeden Fall alle deine Rezepte ausprobieren. Danke dir für die Inspiration.

    lg
    Nena

    Dezember 8, 2020 at 4:31 pm
  • Michelle Reply

    Liebe Bettina,
    ich weiß gar nicht, welches Rezept ich zuerst ausprobieren möchte. Ich muss ja gestehen, dass ich noch nie Bananenbrot gebacken habe. Probiert habe ich ein kleines Stück das erste Mal in diesem Jahr :))

    Der Beitrag wird auf jeden Fall abgespeichert, neue Inspiration für die Küche ist immer gut. 🙂

    <3
    Michelle

    Dezember 1, 2020 at 9:31 am
  • Jana Reply

    Von der Diät habe ich schon gelesen, bin aber erschrocken, dass Käse auch zu den klimaschädlichsten Produkten gehört – aber klar von der Kuh, wie sollte es sonst anders sein? Ich esse Käse für mein Leben gern, finde aber auch Gefallen an den hier vorgestellten Rezepten! Meine Favoriten wären das Bananenbrot mit den Pekanüssen und die Frittata am Ende! Ich muss nämlich zugeben, ich esse viel zu wenig Spinat und das wäre doch mal die Gelegenheit!

    Liebe Grüße
    Jana

    November 29, 2020 at 8:25 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Jana, ja, das mit dem Käse hat mich auch erschrocken, als ich es gelesen habe, ist aber wohl tatsächlich so, leider, ich esse den auch gerne. Und vielen Dank für dein Rezepte-Voting, freut ich, dass das Bananenbrot und die Frittata die Nase vorne haben bei dir, beides sehr lecker, just tried L-) liebe Grüße Bettina

      November 29, 2020 at 10:44 pm
  • Tamara Reply

    Liebe Bettina – mir hat es auch das Bananenbrot angetan 😉 Und der Asia-Kürbis hört sich auch mega lecker an. Muss ich ausprobieren!!! Danke für die Inspiration

    LG
    Tamara

    November 29, 2020 at 2:55 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Tamara, sehr gerne 🙂 das Bananenbrot ist der Liebling von Vielen und das Asia-Kürbis ist einfach mega, ich habe es diese Woche bereits probiert, kann ich nur empfehlen, liebe Grüße Bettina

      November 29, 2020 at 10:46 pm
  • Frauenpowertrotzms Reply

    Wieder ein toller Artikel mit interessanten Rezepten und Anmerkungen. Kürbis liebe ich und bereite ihn in allen Varianten zu, wie Gnochi, überbacken, in der Suppe etc.
    Bananenbrot sollte ich auch mal probieren.

    Ich würze auch gerne mit Kräuter und Gewürzen, nicht nur Pfeffer und Salz 😉

    Einen gemütlichen 1. Advent wünsche ich dir liebe Bettina!

    Liebe Grüße Caro

    November 28, 2020 at 9:01 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Caro, J, probier das Bananenbrot unbedingt, es ist der Liebling von Vielen, das hat sicher seinen Grund 🙂 Dass du Kürbis magst weiß ich… vielen lieben Dank für deinen Kommentar und für die Teilnahme an der Parade, das Frittata-Rezept ist wirklich lecker und gesund, liebe Grüße Bettina

      November 29, 2020 at 10:47 pm
  • Beauty and the beam Reply

    Liebe Bettina,

    danke für die Rezeptsammlung. Es wäre allerdings schön gewesen, wenn du zu jedem Rezept ein Beispiel Bild mit dazugepackt hättest. Ich finde zu Rezepten gehören immer Bilder, denn das Auge isst ja bekanntlich mit. Und bei einer solchen Rezeptsammlung würde ich ehrlich gesagt auch nur auf die Rezepte klicken, wenn sie mich auch visuell ansprechen. Das ist leider schwierig ohne Bilder…

    Allerliebst
    Mona

    November 28, 2020 at 4:52 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Liebe Mona, sehr gerne 🙂 vielen Dank, dass die die Sammlung gefällt, liebe Grüße Bettina

      November 29, 2020 at 10:48 pm
  • Annette Dr. Pitzer Reply

    Die Süßkartoffel-Frittata mit Spinat werde ich, allerdings mit einer veganen Käsevariante, ausprobieren. Ich war schon als Kind ein Spinatfan und Süßkartoffeln habe ich lieben gelernt. Ein tolles Projekt die Planetary Health Diet Rezepte Blogparade, danke.
    Alles Liebe
    Annette

    November 28, 2020 at 11:46 am
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Annette, sehr gerne und gutes Gelingen für deinen Pläne mit der Frittata 🙂 bin gespannt, was du berichtest, liebe Grüße Bettina

      November 29, 2020 at 10:48 pm
  • Denise Reply

    Bananenbrot 🙂 Ich liebe Bananenbrot. Nachdem ich letzten die tolle Gemüsepfanne von deinem Blog nachgekocht habe (abgewandelt ohne Fleisch), werde ich mich jetzt mal an das Bananenbrot wagen 🙂
    LG Denise

    November 27, 2020 at 2:28 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Denise, freut mich, dass du die Gemüsepfanne probiert hast. Das Bananenbrot-Rezept schießt in der Parade den Vogel ab, probier es unbedingt, das hat ja seinen Grund 🙂 ich wünsche dir gutes Gelingen und schicke liebe Grüße Bettina

      November 29, 2020 at 10:50 pm
  • Katja Reply

    Das sind wirklich tolle Rezepte und ich werde versuchen, sie für mich Diabetiker-tauglich zu machen.

    November 26, 2020 at 2:13 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Katja, vielen Dank für deinen Kommmentar und J, probier das auf alle Fälle, es dürfte nicht allzu schwer sein, so viele BE’s haben die alle nicht, liebe Grüße und gutes Gelingen, Bettina

      November 29, 2020 at 10:52 pm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Beiträge
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!