Rezepte mit Vitamin B12: Kürbiskuchen mit Zitronenguß

Back to Beiträge
Kürbisrezept Rezept mit Hokkaidokürbis Kürbiskuchen mit Zitronenguß
Posted by: Bettina Halbach Category: Rezepte mit Vitamin-B12-Lebensmitteln Tags: , , , , Comments: 14 0

Rezepte mit Vitamin B12: Kürbiskuchen mit Zitronenguß

Kürbiszeit ist, wenn sich draußen das Laub auf den Bäumen von sattem Grün in Gelb, Rot und Braun verfärbt. Wenn die Tage kürzer, die Temperaturen kälter und das Wetter unfreundlicher und regnerischer werden – kurz: wenn es Herbst wird.

Warum nicht Rezepte sammeln, die den Körper von innen wärmen, ihm Kraft geben und die die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten von Kürbis zeigen dachten sich Jenny vom Blog jenny is baking und Zorra vom Kochtopf-Blog  und schrieben ihr Blog-Event kür mit biss  – Kürbisrezepte aus.

 

Kürbisrezept Rezept mit Hokkaidokürbis Kürbiskuchen mit Zitronenguß

Hallo liebe Jenny und liebe Zorra!

Gerne beteilige ich mich mit einem Rezept für einen einfachen Kürbiskuchen mit Zitronenguß an eurer Blogparade. Schön, dass ihr euch des Themas Kürbisrezepte genussvoll annehmt – es streift meinen Vitamin-B12-Blog am Rande, wie ihr sehen werdet.

Kleine Kürbiskunde

Kürbisse gehören zu den ältesten Kulturpflanzen der Welt. Die Panzerbeeren kamen bald nach der Entdeckung Amerikas (1492) nach Europa.

Kürbis hat jetzt im Herbst Saison, genauer von Ende August bis zum Jahresausklang.

Es gibt zahllose Kürbissorten, die sich in Farbe, Größe und Geschmack unterscheiden. Die meisten Kürbisse sind groß, rund und haben eine orange Farbe. Einige Sorten werden für ihr süßes, zartes Fruchtfleisch geschätzt und gerne zum Backen genommen, andere eignen sich mehr für herzhafte Gerichte:

Bekannte Kürbissorten

  • Butternut Early: braten, dünsten, dämpfen, pürieren, Kuchen, Marmelade und Konfitüre
  • Jack be Little: füllen, fritieren, backen
  • Table Gold: roh, füllen, braten, backen
  • Sweet Dumpling: roh, gekocht, geschmort, gefüllt
  • Hokkaido-Kürbis: Suppe, Kuchen, Püree, Gratin, Konfitüre,
  • Rolet: füllen, Beilagengemüse

So gesund ist Kürbis

Kürbis ist ernährungsphysiologisch wertvoll. Er liefert Kohlenhydrate im natürlichen Verbund und Ballaststoffe. Darüber hinaus  viel ß-Carotin und jede Menge weitere Vitamine und Mineralstoffe. Dazu gehören

  • Vitamin C,
  • Vitamin E,
  • Kalium und
  •  Magnesium.

Kürbis in der Küche

Kürbis eignet sich besonders für

  • Suppen,
  • Eintöpfe,
  • Currys,
  • Smoothies,
  • Eis

und Vieles mehr. Mein Kürbiskuchen-Rezept ist mit Hokkaidokürbis:

Der Hokkaidokürbis

Der breitrunde, orangefarbene Hokkaidokürbis (Uchiki Kuri) hat seine Heimat in Japan und wird bei uns seit den 1990er Jahren angebaut. Er ist ganzjährig im Supermarkt erhältlich. Auch Dummies können den Hokkaidokürbis zubereiten, sie brauchen ihn nicht einmal schälen: Die Schale von Hokkaidokürbis ist sehr dünn und kann mit gegessen werden. Hokkaidokürbis schmeckt Maroni-ähnlich, mild-nussig und eignet sich prima für

  • Kürbiskuchen,
  • Suppen,
  •  Aufläufe,
  •  Salat oder für
  • Kürbismarmelade.

Wichtig ist lediglich, den Hokkaidokürbis vor dem Verzehr gründlich unter fließendem warmen Wasser zu waschen.

Die Nährwerte von Hokkaidokürbis

Hokkaidokürbis hat kaum Kalorien und Fett, liefert aber viele Vitamine: Eine Portion (100 g) genügt, um den Tagesbedarf an ß-Carotin zu decken. ß-Carotin wird im Körper in Vitamin A umgewandelt. Vitamin A trägt zu zum guten Sehen bei sowie es ist ein Beauty-Vitamin: Haut und Haare strahlen, wenn der Vitamin-A-Pegel im gesunden Bereich liegt.

Darüber hinaus liefert Hokkaidokürbis

  • Vitamin B1,
  • Vitamin B2,
  • Vitamin B6 und
  • Folsäure sowie
  • Vitamin C und
  • Vitamin E.
  • Außerdem die Mineralien
  • Magnesium,
  • Eisen und
  • Kalium

Hokkaidokürbis und die Freunde von Vitamin B12

Von den Vitalstoffen in Kürbis besonders eng verbandelt mit Vitamin B12 sind:

Vitamin B2 (Riboflavin)

Vitamin B2 hat zum Beispiel eine wichtige Assistenzaufgabe im Stoffwechsel von Folsäure, die wiederum ein Teamplayer von Vitamin B12 ist.

Vitamin B6 (Pyridoxin)

Unter anderem gehört Vitamin B6 neben Vitamin B12 und Folsäure zum Vitamin-Trio, das dazu beiträgt, das der Stoffwechsel der gefährlichen Aminosäure Homocystein reibungslos funktioniert und uns keinen Schaden zufügt.

Vitamin B12 und Homocystein

Folsäure

Folsäure bedient zusammen mit Vitamin B12 beispielsweise die Methylierung, die eine bedeutende Rolle bei der Bildung unserer Erbanlagen, im Abwehrsystem, bei der Bildung von Neuro-Botenstoffen im Gehirn, im Hormonhaushalt spielt.

Folsäure und Vitamin B12. Gemeinsam sind wir stark.

Eisen

Es ist nicht gut, wenn uns bei der Arbeit der Kopf auf den Schreibtisch fällt: Eisen spielt gemeinsam mit Vitamin B12 die Hauptrolle bei Blutbildung und Sauerstofftransport im Körper. Fehlen uns B12 und Eisen, sind wir dauernd müde und schlapp.

Vitamin-B12-Mangel und Eisenmangel überwinden

Magnesium

Magnesium und Vitamin B12 tragen gemeinsam zum reibungslosen Ablauf des Energiestoffwechsels bei. Magnesium ist wichtig, die Energiewährung Adenosintriphosphat (ATP) zu aktivieren. Die Aufgabe von ATP ist, Energie für die Muskelarbeit bereit zu stellen.

Die sieben Freunde von Vitamin B12

Liebe Jenny und liebe Zorra,

in Amerika findet man den Kürbis traditionell in Pumpkin Pie oder in Pumkin Spice Latte. In Deutschland sind süße Rezepte mit dem Herbstgemüse noch wenig bekannt. Ihr wünscht euch daher vor allem süße Rezepte mit Kürbis.

Zwar liefert ein Stück von meinem einfachen Kürbiskuchen mit Zitronenguß nicht allzu viele Vitalstoffe und nicht mal 1/2 ug Vitamin B12 pro Stück, bei einem Tagesbedarf von 4 ug. Er ist klassisch mit Ei, Butter, Zucker und Mehl gemacht, aber ein ganz klein wenig trägt er doch dazu bei, dass der B12-Haushalt und der Vitalstoff-Haushalt im Gleichgewicht bleiben.

Ganz besonders streichelt der Kürbiskuchen aber die Seele und erfreut den Gaumen, was sehr gesund ist! Überzeugt euch selbst:

Kürbiskuchen mit Zitronenguß

Zutaten (für 1 Backblech)

  • 1 kleiner Hokkaido-Kürbis (ca. ½ kg)
  • 3 Eier
  • 250 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 350 g Mehl (Type 405)
  • 1 Messerspitze Zimt
  • etwas Salz
  • 1 Päckchen Vanille-Pudding
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Paket Puderzucker
  • Saft von ½ Zitrone

Küchengeräte

  • Kochtopf
  • Rührschüssel
  • Handrührgerät
  • Messer, Löffel
  • Küchenreibe
  • Pinsel
  • Zitronenpresse

Zubereitung

Die Butter in einem Topf zerlassen.

Hokkaido-Kürbis in zwei Hälften teilen: 200 g Kürbis fein reiben. Das rohe Kürbisfleisch mit Eiern, Butter, Zucker und Gewürzen schaumig schlagen. Die andere Hälfte des Kürbisfleisches kochen, pürieren und ebenfalls unterrühren.

Zuletzt noch Mehl, Puddingpulver und Backpulver zugeben.

Den Teig auf einem Kuchenblech verteilen, bei 180°C 20 -30 Minuten backen (Nadelprobe).

Den fertigen Kürbis-Kuchen schnell aus dem Ofen nehmen und mit Puderzuckerglasur aus Zitronensaft und Puderzucker bestreichen.

Ich wünsche euch guten Appetit!

Eure

Bettina

P.S.: Außer mit Hokkaido-Kürbis gibt es auch Kürbiskuchen-Rezepte zum Beispiel mit Butternut Kürbis oder mit Jack the Little. Vielleicht gibt es bei eurer Blogparade das ein- oder andere Rezept? Das wäre schön!

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Vitamin-B12-Newsletter

Habe ich dich neugierig gemacht und Du möchtest noch viel mehr darüber wissen, wieso Vitamin B12 notwendig ist und wie du deinen Bedarf deckst? Dann lies HIER weiter: Warum Vitamin B12 – Mangel, Symptome und Grundlagenwissen.

Oder abonniere meinen Newsletter und erhalte einmal im Monat frei Haus die neuesten Informationen über Vitamin B12 inclusive leckerer Rezepte zum Nachkochen.

Sharing ist Caring!

Wie hat dir mein Beitrag gefallen? Ich freue mich über Feedback, Kommentare und Bemerkungen. Sharing ist caring – was dich interessiert könnte auch andere interessieren: Bitte zeige meinen Beitrag auch deinen Freunden. Und teile ihn in den Sozialen Netzwerken in denen du unterwegs bist. Bei Fragen rund  um Vitamin B12 wende dich gerne per Mail an  [email protected] Ich antworte schnellstmöglich.

 

 

Fotos: melima/Shutterstock.com; gowithstock/Shutterstock.com

 
Zusammenfassung
Kürbiskuchen mit Zitronenguß
Artikelname
Kürbiskuchen mit Zitronenguß
Beschreibung
Kürbiskuchen mit Zitronenguß wird mit Hokkaidokürbis gemacht und schmeckt total lecker. Der Beitrag erklärt, wie du ihn zubereitest.
Autor
Name des Herausgebers
Urgesunde Ernährung und Naturmedizin
Publisher-Logo

Share this post

Comments (14)

  • Martina Reply

    Bei uns gab es heute Kürbissuppe… Ich liebe Kürbis! Liegen auch noch weitere Hokkaidos bei mir in der Küche.
    Danke für dieses tolle Rezept! Dieses wird bestimmt bald nach gebacken! 🙂
    Vielleicht kann ich dann auch unseren Sohn von Kürbis überzeugen. Denn bis jetzt streikt er immer als einziger unserer Familie bei Kürbissuppe und Co.
    Lieben Gruß, Martina

    Dezember 1, 2019 at 7:21 pm
  • Frauenpowertrotzms Reply

    Wow, tolle Erklärungen und Tipps über den Kürbis. hatte ich gerade auch auf meinem Blog. Das Rezept werde ich auf jeden fall mal ausprobieren. Kann man es nicht ausdrucken oder finde ich den Button einfach nicht?
    Liebe Grüße
    Caro

    November 26, 2019 at 1:31 am
  • Birgit Reply

    Ich bin wirklich froh, dass ich zu denen gehöre, die sehr gerne Kürbis essen. Kuchen habe ich bislang noch nicht ausprobiert. Das werde ich dann mal machen. Den Zitronenguss muss ich allerdings weglassen, denn das mag ich nicht. Viele Grüße Birgit

    November 19, 2019 at 9:11 am
  • Blog-Event CLVIII – Kür mit Biss – 48 Kürbisrezepte – 1x umrühren bitte aka kochtopf Reply

    […] Kürbiskuchen mit Zitronengussvon Bettina, Urgesunde ErnährungBettina schreibt, dass ihr Kürbiskuchen die Seele streichelt […]

    November 17, 2019 at 4:00 pm
  • Eileen Reply

    Liebe Bettina,
    das ist ein tolles Rezept was ich sicherlich nachkochen werde. Gerade in der Herbstzeit gibt es bei uns häufig Kürbissuppe. Dieses Jahr habe ich mich sogar an einen Butternusskürbis herangetraut und mit Hackfleisch zu einem leckeren Auflauf verarbeitet. Was ich sehr schön finde sind die Infos zu den Nährwerten, da mir das in diesem Umfang noch gar nicht bewusst war.

    Viele Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

    November 15, 2019 at 9:30 pm
  • Jana Reply

    Ich habe in meinem Leben bisher einmal Kürbis probiert und das war in Form einer “Kürbisbratwurst”, war nicht so lecker! ich kenne weder den Geschmack von Kürbissuppen noch von Kuchen! Ich muss mich da wohl wirklich noch mal rantrauen! Danke für die Vorstellung! Wir packen morgen auch, aber mit anderen Zutaten!

    Liebe Grüße
    Jana

    November 15, 2019 at 9:12 pm
  • Katrin Reply

    Muss ich unbedingt ausprobieren, das klingt nach gemütlichem Herbstabend und Tee dazu! Danke für das tolle Rezept.

    November 15, 2019 at 2:50 pm
  • Miriam Reply

    Das klingt nach einem sehr leckeren Kuchen. Ich mag Kürbis total gerne, vor allem als Suppe – als Kuchen hab ich Kürbis glaub noch nie probiert. Vielleicht wird es mal Zeit 😉

    November 15, 2019 at 10:41 am
  • Linni Reply

    Hallöchen,
    ich habe tatsächlich noch nie einen Kürbiskuchen gegessen. Dann sollte ich nun dringend mal dein Rezept ausprobieren und ihn kosten. Danke für das Rezept 🙂 Scheint gar nicht so schwer zu sein!

    Schönen Tag dir noch!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    November 14, 2019 at 3:20 pm
  • Steffi Reply

    Klingt nach einem tollen Rezept. Ich bin immer auf der Suche nach neuen Rezepten. Muss aber gestehen, dass ich noch nie etwas mit Kürbis gekocht oder gebacken habe. Das muss sich scheinbar unbedingt mal ändern.

    Liebe Grüße
    Steffi

    November 14, 2019 at 1:34 pm
  • Tanja L. Reply

    Mein Lieblingskürbis ist der Hokkaido, die anderen möchte ich nicht sooo gerne. Das Rezept für den Kuchen liest sich wirklich super, den würde ich vermutlich ganz alleine aufessen! Ich dachte immer, Kürbiskuchen wäre viel komplizierter…

    November 14, 2019 at 5:38 am
  • Avaganza Reply

    Das klingt nach einer interessanten Kombination! Ich bin ja ein riesengroßer Hokkaido Fan … aber leider mögen ihn meine Kinder so gar nicht. Aber dieses Rezept ist mal wieder den Versuch wert es zu ändern.

    danke für dein Rezept!
    lg
    Verena

    November 13, 2019 at 10:17 pm
  • Bea Reply

    Das klingt so lecker, das muss nachgebacken werden! Ich wusste garnicht, dass Kürbisse so gesund sind. Ich mache alles mit Hokkaido, den vertrage ich auf alle Fälle und wir alle mögen ihn sehr, was ja mit Kindern nicht selbstverständlich ist.

    Lieben Gruß, Bea.

    November 13, 2019 at 1:36 pm
  • Dr. Annette Pitzer Reply

    Ein Rezept ganz nach meinem Geschmack. Der Slogan „kür mit biss“ ist so schön. Leider hatte ich in diesem Jahr zum ersten Mal wenige Kürbisse im Garten, es war ihnen einfach zu trocken.
    Alles Liebe
    Annette

    November 13, 2019 at 7:52 am

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Beiträge