Wieso habe ich Vitamin-B12-Mangel

Zurück zu Beiträge
Vitamin-B12-Mangel Symptome betreffen die Augen, den Verdauungstrakt, die Psyche und unser Gedächtnis
Geschrieben von: Bettina Halbach Kategorie: Vitamin-B12-Wissen Tags: , , , Kommentare: 29 0

Wieso habe ich Vitamin-B12-Mangel

Wieso habe ich Vitamin-B12-Mangel: Kann extremer Stress das verursachen? Diese Frage  entdeckte ich jüngst in einer Facebook-Gruppe über Vitamin-B12-Mangel – und möchte sie beantworten. Das kommt drauf an: Die Ursachen dafür sind vielfältig.

Vitamin B12 Mangel kann auftreten, weil du zu selten Lebensmittel verzehrst, die viel Vitamin B12 enthalten – also zum Beispiel wenn du dich vegetarisch oder vegan ernährst oder einfach deinen Speiseplan ungünstig zusammenstellst – ob der Grund ist, dass du Stress hast, abnehmen willst oder weil du dich noch nie mit gesunder Ernährung auseinandergesetzt hast.

Außerdem können  zu wenig Magensäure und das Fehlen eines Proteins, das Intrinsic Factor genannt wird, einen Vitamin-B12-Mangel verursachen. Darüber hinaus kann er beispielsweise bei chronisch entzündlichen Darmkrankheiten auftreten. Auch Medikamente können Vitamin-B12-Mangel bewirken, genetische Faktoren oder ein erhöhter B12-Bedarf.

Pflanzenbetonte Ernährung

Die besten Vitamin-B12-Quellen sind tierische Lebensmittel, wie Milch, Fleisch oder Fisch. Weil Veganer darauf verzichten, sind sie besonders gefährdet, einen B12-Mangel zu entwickeln. Auch Vegetarier nehmen oft eher zu wenig Vitamin B12 auf: Der Bedarf liegt laut Deutscher Gesellschaft für Ernährung bei 4 ug täglich, Vegetarier kommen aber oft nur auf 1,7 – 2,5 ug, Veganer auf 0 ug.

Also wer auf  vegane oder vegetarische Ernährung umstellt der sollte wissen, wie er täglich genügend Vitamin B12 aufnimmt.

Veganer

Zahlreichen veganen Produkten aus konventioneller Landwirtschaft ist Vitamin B12 zugesetzt, wie zum Beispiel Milchersatzprodukten und Säften. Pflanzliche B12-Lieferanten sind außerdem die Chlorella-Alge sofern sie in Symbiose mit B12-bildenden Knöllchenbakterien gezüchtet wurde und die Sidea-Quecke.

Vegetarier

Milch, Joghurt, Quark und Ei liefern Vitamin B12. Wichtig wäre, zu ermitteln, ob davon genug auf den Tisch kommt, um den Bedarf zu decken: 4ug stecken in 2 Scheiben Emmentaler Käse (50 – 60 g), 250 g Joghurt und 200 g Quark.

Langzeitaufnahme von Antazida

Bei Sodbrennen können Säureblocker helfen: Diese neutralisieren die Wirkung der Magensäure. Aber für die Vitamin-B12-Verwertung benötigt der Körper Magensäure: Sie ist wichtig, um bestimmte Enzymreaktionen zu aktivieren mit deren Hilfe sich der Körper das Vitamin B12, das du mit der Nahrung aufnimmst, verfügbar macht. Die langfristige Aufnahme von Säureblockern kann daher zum Vitamin-B12-Mangel führen.

Auch wenn du zum Beispiel Medikamente zur Blutzuckersenkung, Blutdrucksenker, Cholesterinsenker, Medikamente gegen Herzrhythmusstörungen, gegen Gicht, orale Kontrazeptiva oder Entzündungshemmer einnimmst, kann das die Antwort auf die Frage “Wieso habe ich Vitamin-B12-Mangel” sein.

Magenverkleinerung

Bei extremem Übergewicht unterziehen sich manche Menschen einer Magenverkleinerung: Der Magen wird verkleinert, um die Nahrungsaufnahme einzuschränken und um Pfunde zum Purzeln zu bringen. Die Betroffenen sind gefährdet, einen Vitamin-B12-Mangel zu entwickeln – sofern sie nicht handeln: Bei ihnen sind die Sekretion von Magensäure und die Bildung des Intrinsic-Factor-Proteins verringert, weil dafür nur noch ein kleiner Teil des Magens zur Verfügung steht. Magensäure und Intrinsic Factor sind für die Vitamin-B12-Verwertung wichtig.

Typ-A-Gastritis

Mit Typ-A-Gastritis bezeichnet man eine Entzündung der Magenschleimhaut im Corpus und Fundus des Magens – das sind die Bereiche des Magens, in denen der Intrinsic Factor produziert wird:   Die Zellen der Magenschleimhaut werden zerstört, was wiederum die Synthese von Magensäure und die Synthese des Intrinsic Factor verhindert – und damit die Aufnahme von Vitamin B12 aus der Nahrung.

Perniziöse Anämie

Perniziöse Anämie ist ein Zustand, bei dem der  Körper abnorm große, nicht funktionelle rote Blutkörperchen produziert (Megaloblasten). Die perniziöse Anämie ist sowohl ein Risikofaktor als auch eine Komplikation des B12-Mangels. Bei der perniziösen Anämie im engeren Sinne handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung, bei der die Bildung des Intrinsic-Factor gestört ist. Ohne den Intrinsic Factor kann Vitamin B12 aber nicht richtig verwertet werden.

Vitamin-B12-Aufnahmestörungen im Dünndarm

Einige  Magen- und Darmerkrankungen können die Absorption Vitamin B12 im Dünndarm beeinflussen. Zum Beispiel:

Dünndarmfehlbesiedlung mit Bakterien:

Mikroorganismen, die eigentlich gar nicht in den Dünndarm gehören, schnappen sich das vorhandene B12 weg, bevor es im letzten Abschnitt des  Organs absorbiert werden kann –  was zu einem Mangel führt.

Zöliakie

 Das ist eine Erkrankung, die durch eine Überempfindlichkeit gegen Gluten (aus Getreide) gekennzeichnet ist. Sie wirkt sich auf die Dünndarmschleimhaut aus und verursacht eine Malabsorption von Vitamin B12.

Morbus Crohn

Morbus Crohn zeichnet sich durch ein geschädigtes Ileum aus – das ist der Dünndarmabschnitt, in dem Vitamin B12 absorbiert wird.

Erhöhter Vitamin-B12 Bedarf

Die Antwort auf die Frage „Wieso habe ich Vitamin-B12-Mangel“ kann auch lauten, dass du einen erhöhten Bedarf hast und diesen nicht deckst. Das ist bei Stress der Fall (siehe meinen Beitrag über den Winterblues), soll bei Sportlern der Fall sein, ja, aber die meines Erachtens wichtigsten Lebensphasen mit einem erhöhten Vitamin-B12-Bedarf sind Schwangerschaft und Stillzeit: Werdende und stillende Mütter benötigen deutlich mehr Vitamin B12: Statt 4,0 ug 4,5 ug beziehungsweise 5,5 ug pro Tag. Wird der Bedarf nicht gedeckt tritt Vitamin-B12-Mangel bei der Mutter und beim Kind auf.

Generation 50+

Internationale Studien zeigen, dass die Wahrscheinlichkeit eines Vitamin-B12-Mangels im Alter steigt:  Laut den Ergebnissen der  irische TILDA-Studie ist einer von acht Erwachsenen 50+ mit Vitamin B12 unterversorgt. Im Alter führt die natürlicherweise stattfindende Abnahme der Magensäuresekretion auch zu einer verringerten Aufnahme von Vitamin B12. Leiden ältere Menschen noch dazu an Magen-Darm-Problemen, sind sie noch anfälliger für einen Mangel: Gerade im Alter können neurologische Veränderungen aufgrund eines Vitamin-B12-Mangels auftreten, die zu psychischen Störungen führen, die wohl auch schon mal mit Demenz verwechselt werden.

Genetische Faktoren

Die Vitamin-B12-Malabsorption kann auch das Ergebnis von Mutationen der Gene sein, die die Proteine codieren, die für den Vitamin-B12-Transport im Körper und für die Vitamin-B12-Absorption wichtig sind.  

Wieso habe ich Vitamin-B12-Mangel: Experten helfen dir weiter

Die Ursachen für einen Vitamin-B12-Mangel können sehr vielfältig sein, hier stelle ich einige dar – meine Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Der Beitrag ersetzt auch nicht, dass du bei Bedarf um ärztlichen und um ernährungswissenschaftlichen Rat bittest.

Fehlt dir Vitamin B12 in der Ernährung, kannst du das leicht ausgleichen: Lerne, wie du deine Vitamin-B12-Versorgung optimierst. Konsumiere mehr B12-reiche Lebensmittel wie Eier, Milch, Käse, Milchprodukte, Fleisch, Fisch, Schalentiere und Geflügel oder kümmere dich um eine hochwertige Vitamin-B12-Nahrungsergänzung.

Auch wenn dein B12-Mangel laut ärztlicher Diagnose auf eine Malabsorption zurückzuführen ist, kannst du B12 supplementieren, zum Beispiel in Form von Liposomalem Vitamin B12.  Dann solltest du dich jedoch darüber hinaus um die körperliche Ursache kümmern:  Ein anhaltender B12-Mangel führt zu Symptomen, die deine Lebensqualität stark einschränken: Dein Körper informiert dich! Zum Beispiel mit Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Schwindel, Konzentrationsstörungen, Gleichgewichtsstörungen und Zungenbrennen.

Sharing ist caring!

Wie hat dir mein Beitrag  gefallen? Ich freue mich über dein Feedback zu meinen Gedanken. Sharing ist caring – was dich interessiert könnte auch Andere interessieren: Bitte zeige meinen Beitrag auch deinen Freunden und teile ihn in den Sozialen Netzwerken in denen du unterwegs bist. Bei Fragen rund  wende dich gerne per Mail bettina@urgesunde-ernaehrung-und-naturmedizin.de Ich antworte dir so schnell wie möglich.

 

Teile diesen Beitrag

Comments (29)

  • Nina Antworte

    Immer wieder sehr interessant Deine Artikel & von höchster Qualität! Klar auf den Punkt gebracht, knackig & informativ. Ich lerne bei jedem mal was dazu!

    Sonnige Grüße, Nina von Kamikatzedesign

    Februar 6, 2019 at 8:42 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Nina, WOW, ich freue mich über deinen netten Kommentar, der mich sehr motiviert, weiter zu machen 🙂 Danke und liebe Grüße Bettina

      Februar 28, 2019 at 1:40 pm
  • Tina Antworte

    Wenn ich was über Vit B12 wissen will, komme ich hierher!
    Sehr aufschlussreich! Danke 🙂

    Tina von http://www.schreibundseele.de

    Februar 6, 2019 at 8:56 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Tina, gerne, ich freue mich über deinen netten Kommentar, Danke und liebe Grüße Bettina

      Februar 28, 2019 at 1:38 pm
  • Tabea Antworte

    Liebe Bettina,

    das war jetzt mal wieder super interessant! Ich bin zwar kein Veganer oder Vegetarier, habe aber tatsächlich öfter mit Gastritis zu kämpfen und Stress haben wir wohl alle irgendwann. Auch finde ich es gut zu wissen, dass bestimmte Medikamente einen Vitamin B12 Mangel hervorrufen können (meine Mutter nimmt einige davon). Wenn man das alles weiß, kann man auf Anzeichen viel besser reagieren. Wieder ein toller Post!.

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

    Februar 7, 2019 at 7:31 am
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Tabea, Danke! ich freue mich, dass meine Informationen dir und auch deiner Mutter helfen :), liebe Grüße Bettina

      Februar 7, 2019 at 1:05 pm
  • Tina Antworte

    Immer wenn ich denke, dass ich mich jetzt schon sehr gut auskenne, kommen noch ein paar Infos dazu, von denen ich noch nichts wusste 😉 Ich finde es immer wieder spannend was ich hier über Ernährung, speziell Vit B12 lernen kann.

    Februar 7, 2019 at 10:28 am
    • Bettina Halbach Antworte

      danke 🙂 J, B12 ist ein Thema, das nie aufhört, es gibt so viele Facetten… doch denk dir: Wenn das beim B12 schon so ist wie ist es erst mit der Ernährung des Menschen insgesamt: Sooo komplex und doch so spannend 🙂

      Februar 7, 2019 at 1:04 pm
  • angelique Antworte

    Schon wieder so ein excellenter Beitrag. Das war mir, als fast vegetarier gar nicht so bewußt. Tatsächlich muss ich mich damit beschäftigen. Vielen Dank für deine wirklich hilfreichen Tipps.
    liebe grüße angelique

    Februar 8, 2019 at 9:59 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Angelique, gerne, ich freue mich über deinen netten Kommentar, Danke und liebe Grüße Bettina

      Februar 28, 2019 at 1:35 pm
  • EARLYHAVER Antworte

    Meine vegane Freundin nimmt jeden Tag B12. Sie hat sich auch viel damit beschäftigt. Ich versuche mich so ausgewogen wie es geht zu ernähren. Momentan will ich ein wenig abnehmen und stelle die Ernährung in Richtung eiweißreichere Nahrung um, sprich mehr Eier, Gemüse, Vollkornkost und Hühnchen. Ich hoffe, da ist dann genug B12 dabei. LG.

    Februar 10, 2019 at 6:20 am
    • Bettina Halbach Antworte

      J, normalerweise müsstest du mit Eiern, Geflügel genügend B12 aufnehmen. Allerdings würde ich da nochmal einen Check machen, es sind gerade die tierischen Lebensmittel, die relativ wenig B12 enthalten im Vergleich zu Quark zum Beispiel oder Emmentaler oder Rindfleisch. Ich freue mich auf alle Fälle über deinen netten Kommentar, Danke und liebe Grüße Bettina

      Februar 28, 2019 at 1:33 pm
  • Frauenpowertrotzms Antworte

    Liebe Bettina,
    ach danke für diesen tollen Beitrag. Ich werde mir in der Klinik im April unbedingt meinen Vit B 12 Spiegel abnehmen lassen, wobei ich zu meiner Schande gestehen muss, viel (zu viel) Fleisch und Eier gegessen habe. Aber jetzt sind meine Experimente abgeschlossen, jetzt achte ich wieder auf eine vegetarische Ernährung.
    Liebe Grüße
    Caro

    Februar 10, 2019 at 9:28 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Caro, gerne, ich freue mich über deinen netten Kommentar, Danke und alles gute im April in der Klinik! liebe Grüße Bettina

      Februar 28, 2019 at 1:31 pm
  • Simone Antworte

    Hallo Bettina!
    Danke für deine Tipps. Daran habe ich noch gar nicht gedacht. Doch es ist wichtiger als manche glauben. Denn die Gesundheit steht an erster Stelle.
    Schöne Grüße Simone

    Februar 12, 2019 at 7:53 am
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Simone, gerne, ich freue mich über deinen netten Kommentar, Danke und ja, die Gesundheit steht an erster Stelle, liebe Grüße Bettina

      Februar 28, 2019 at 1:27 pm
  • Milli Antworte

    Echt Wahnsinn was alles zu Vitamin Mangel führen kann. So bewusst ist einem das eigentlich gar nicht. Vitamin Mangel schiebt man im allgemeinen ja erstmal nur auf die Ernährung anstatt auch mal andere Faktoren zu hinter fragen. Wirklich ein echt interessanter Beitrag.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    Februar 12, 2019 at 9:41 am
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Milli, gerne, ich freue mich über deinen netten Kommentar, Danke und liebe Grüße Bettina

      Februar 28, 2019 at 1:26 pm
  • Rebecca Neuhoff Antworte

    Hm…habe ich das überlesen oder steht hier nicht bei, was passiert wenn ich den Mangel habe?
    Weil das würde mich mal interessieren.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    Februar 16, 2019 at 9:06 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Rebecca, das kommt im März, gut aufgepasst, J, die Folgen eines Mangels habe ich bewusst ausgeschlossen, weil es so viel zu schreiben gibt 🙂 ich freue mich über deinen netten Kommentar, Danke und liebe Grüße Bettina

      Februar 28, 2019 at 1:07 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Rebecca, jetzt, schau: hier findest du alles Wissenswerte woran man einen B12-Mangel erkennt: Vitamin B12 Mangel Symptome >>> https://urgesunde-ernaehrung-und-naturmedizin.de/vitamin-b12-mangel-symptome/
      Liebe Grüße
      Bettina

      März 13, 2019 at 3:06 pm
  • Busymamawio Antworte

    Das ist ein sehr interessanter Beitrag! Zur Zeit Stille ich voll und nehme kein B12 zusätzlich ein. Wir ernähren uns aber viel von Fleisch-, Wurst-, und Milchprodukten. Kann es dennoch vorkommen, dass ich einen Mangel erleide?
    Viele Grüße
    Wioleta von http://www.busymama.de

    März 6, 2019 at 5:02 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Wioleta, dass bei euch Fleisch, Wurst und Milchprodukte regelmäßig auf dem Tisch ßig auf dem Tisch stehen ist gut, wahrscheinlich bist du gut versorgt. Sonst kannst du dir hier Klarheit darüber verschaffen:
      Ja, du kannst einen Mangel erleiden, und zwar wenn deine Vitamin-B12-Aufnahme gestört ist,schau, auch darüber habe ich einen ausführlichen Beitrag geschrieben, der dich informiert, wann B12-Mangel auftreten kann. Ich hoffe er hilft dir weiter?
      Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen sage Danke für deinen netten Kommentar und schicke dir liebe Grüße Bettina

      März 10, 2019 at 8:11 pm
  • Lisa Antworte

    Hallo Bettina,
    gerade erst habe ich angefangen, mich dem Thema B12-Mangel zu beschäftigen. Und dein Artikel fasst wieder super die wichtigsten Infos zusammen! Besten Dank für diese gute Zusammenfassung.
    Liebe Grüße, Lisa

    März 9, 2019 at 11:59 am
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Lisa, sehr gerne 🙂 liebe Grüße Bettina

      März 10, 2019 at 8:05 pm
  • nathalie Antworte

    das hast du wirklich gut geschrieben und ist ein total interessanter Beitrag 🙂
    Ich muss meine Werte auch mal checken lassen, ich habe sicherlich auch einen Mangel.
    LG*

    Nathalie von Fashion Passion Love ♥

    April 10, 2019 at 9:59 am
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Nathalie, danke für deinen netten Kommentar, freut mich dass dir mein Beitrag gefällt und dich anregt, beim B12 genauer hinzuschauen: Ja, das ist wichtig, je nachdem wie du dich ernährst und wie du veranlagt bist was die B12-Aufnahmekapazität deine Körpers angeht… liebe Grüße Bettina

      April 12, 2019 at 11:11 am
  • Dr. Annette Pitzer Antworte

    Ich freue mich immer auf Deine fachlich fundierten Blogbeiträge. Das Ergebnis der TILDA-Studie kann ich in meinem Praxisalltag bestätigen. Heute allerdings haben die jungen, trendigen Veganer, die sich keinerlei Infos über die vegane Ernährung zu Nutze machen ein noch größeres Defizit an Vitamin B12.

    Juli 23, 2019 at 10:33 am
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Annette, danke für deinen Kommentar, ich weiß es zu schätzen, dass du meine Beiträge gerne liest 🙂 J, es ist schick umzusteigen auf vegane Ernährung, wenn ich das mitbekomme warne ich die Leute, sie sollen sich von einem Experten führen lassen, der ihnen helfen kann ihre Ernährung umzustellen, sonst geht das auf die Dauer schief… ich finde es gut, dass du die live Erfahrungen aus deiner Praxis beisteuerst – Danke! liebe Grüße Bettina

      Juli 24, 2019 at 3:09 pm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu Beiträge