Apfelauflauf-Rezept mit Mandeln: fruchtig, lecker und gesund

Back to Beiträge
Apfelauflauf mit Mandeln und mit den Vitamin B12 Lebensmitteln Sahne und Ei.
Posted by: Bettina Halbach Category: Rezepte mit Vitamin-B12-Lebensmitteln Tags: , , , Comments: 31 0

Apfelauflauf-Rezept mit Mandeln: fruchtig, lecker und gesund

Apfelauflauf mit Mandeln:  Kathy Schwack aus Hattingen beschreibt die Erlebnisse, die sie von ihren Reisen in aller Herren Länder mit nach Hause  bringt auf ihrem Blog Ahoi und moin moin! Ihr Schwerpunkt liegt auf barrierefreien Kreuzfahrten. Wenn Kathy nicht gerade auf Kreuzfahrt ist, werkelt sie oft in der heimischen Küche und entwickelt leckere Rezepte.

Vitamin B12 ist ein Baustein des Lebens. Weil  sie Vitamin B12 Mangel Symptomen vorbeugen möchte,  möchte,  legt Kathy viel Wert darauf, täglich den Bedarf ihrer Körperzellen zu decken: „Bettina schau dir bitte mal mein Apfel-Rezept mit Mandeln an. Das liebe ich, weil es schnell auf dem Tisch steht und noch dazu wirklich gut schmeckt. Aber liefert es auch den Life Booster Vitamin B12?“ Kathy’s Rezept wird mit Sahne und Ei  komponiert. Beides sind B12-Träger. Gerne beantworte ich daher ihre Frage:

Fruchtiger Apfelauflauf mit Mandeln

Für 4 Personen. Vorbereitung: 20 Minuten. Koch-/Backzeit: 20 Minuten

6 Zutaten:

1 Ei

8g Bourbonvanille

etwas Zucker

100 ml Sahne

5 EL gemahlene Mandeln

2 Äpfel

Hinweis:

Du brauchst 4 Keramikförmchen (Backofenfest), 1 Schüssel, 1 Handmixer, 1 Schneidebrettchen, 1 Messer und 1 Esslöffel

Zubereitung in 7 Schritten:

Den Backofen auf 170 °C vorheizen.

Das Ei mit dem Bourbonvanille Zucker in einer Schüssel schaumig schlagen.
Die Sahne und gemahlenen Mandeln unterrühren.
Die beiden Äpfel abwaschen, abtrocken, schälen, das Kerngehäuse entfernen und anschließend auf einem Brettchen klein schneiden.
Auf den Boden der Keramikförmchen einen Esslöffel der Ei-Mandel-Masse geben.
Die klein geschnittenen Äpfel Stücke auf die 4 Förmchen verteilen und mit Ei-Mandel-Masse übergießen.

Im warmen Ofen ca. 20 Minuten backen.

Guten Appetit!

So trägt Kathy’s Rezept zu deiner Vitamin-B12-Versorgung bei

Für ihren Apfelauflauf verwendet Kathy 100 ml Sahne, das sind 2 ½ EL oder 25 ml pro Person. Laut Nährwerttabelle liefern 100 ml Sahne 0,4 ug Vitamin B12 und damit pro Portion 0,1 ug B12. Wenn das Ei von der Sorte XXL ist, liefert es 1,8  ug Vitamin B12 und damit pro Portion 0,45 B12. 0,45 ug Vitamin B12 aus dem Ei plus zu 0,1 Vitamin B12 aus der Sahne macht insgesamt 0,55 ug Vitamin B12 pro Portion.

Also eine Portion des Auflaufs liefert rund 1/6 der Vitamin-Menge, die du täglich brauchst.

Um deinen Bedarf zu decken fehlen dir aber noch 3,45 ug, zu den von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung empfohlenen 4 ug am Tag – und vielleicht sogar noch mehr: Beim Erhitzen geht rund ein Drittel des in einem Lebensmittel vorhandenen Vitamin B12 verloren – und Kathy bereitet ihren Auflauf bei 170° im Backofen zu. Ich denke,  das ist schon mächtig heiß für B12.

Wieso du den Apfelauflauf mit Joghurt & Co. kombinieren solltest

Wiege dich nicht auf der sicheren Seite: Zu anderen Mahlzeiten des Tages solltest du also trotzdem du Kathy’s fruchtigen Apfelauflauf verzehrt hast  noch Vitamin-B12-Träger auf den Tisch bringen, etwas Käse oder Joghurt zum Beispiel  – oder, wenn du ein Normalesser bist, gehen auch Fleisch beziehungsweise Fisch.

Alternativ kombinierst du den Apfelauflauf gleich mit einem Vitamin-B12-Träger und besserst so deine Tagesbilanz auf:

Ich kann mir vorstellen, dass

  • Joghurt (0,4 ug B12 pro 100 g -Portion),
  • Quark (0,9 ug pro 100 g – Portion),
  • Kefir (0,4 ug B12 pro 100 g – Portion) oder
  • Dickmilch (0,4 ug B12 pro 100 g – Portion)

gut dazu passen.  Eine Portion liefert Vitamin B12 in einer Menge, die noch im Rahmen der intrinsischen Resorptionskapazität (1,5 ug pro Mahlzeit) liegt. Das heißt, wenn du Joghurt, Quark, Kefir oder Dickmilch zum Apfelauflauf isst, kannst du dadurch bis zur Hälfte deines Vitamin-B12-Tagesbedarfs decken.

Außerdem kann ich mir Kathy’s Apfel-Mandel-Rezept als Nachspeise zu einem Gericht denken, das reichlich Vitamin B12 enthält.

Weitere B12-Rezepte

Wenn du daher nach einer Vitamin-B12-reichen Hauptspeise suchst:

Sharing ist caring!

Wie hat dir Kathy’s Rezept gefallen, wirst du es ausprobieren und zwei dicke rote Äpfel gemeinsam mit Mandeln und Sahne zu einem leckeren Dessert verarbeiten?  Ich freue mich über dein Feedback zu meinen Gedanken. Sharing ist caring – was dich interessiert könnte auch Andere interessieren: Bitte zeige meinen Beitrag auch deinen Freunden und teile ihn in den Sozialen Netzwerken in denen du unterwegs bist. Bei Fragen rund  wende dich gerne per Mail bettina@urgesunde-ernaehrung-und-naturmedizin.de Ich antworte dir so schnell wie möglich.

copyright für Foto und Rezept: Kathy Schwack, Hattingen

 

Share this post

Comments (31)

  • Julie Reply

    Was für ein tolles Rezept! Danke für den Tipp! Habe ich mir auf jeden Fall gleich abgespeichert und werde ich gerne demnächst mal ausprobieren.
    Viele liebe Grüße
    Julie

    Januar 21, 2019 at 2:05 pm
  • Henrik Reply

    Das ist ja mal cool. Ich hab noch nie einen Apfelauflauf gemacht. Oft einen Apfelkuchen oder auch mal ein Mus, aber das kenne ich noch nicht. Hört sich aber lecker an und scheint ja schnell gemacht zu sein 🙂

    Besten Gruß
    Henrik von Fernweh-Koch

    Januar 21, 2019 at 3:19 pm
  • angelique Reply

    Hallo Bettina,
    schon wieder so ein leckeres Rezept mit Mehrwert. Deine detailierte Erklärung zum Vitamingehalt finde ich sehr interessant und aufschlussreich. Gesunde Ernährung ist mir wichtig. Ein anderes Thema “Eiweiss für vegetarische Ernährung” würde mich interessieren.
    alles liebe angelique von angeliquelivingantik

    Januar 21, 2019 at 8:08 pm
  • Claudia Reply

    Hallo Bettina, ich finde Kathys Auflauf richtig lecker für ein schönes, wärmendes Winterfrühstück. Danke für das Ausrechnung des Vitamin B12. Finde ich total interessant. Nicht nur weil ich überwiegend pflanzenbasiert esse, sondern auch weil ich durch meine Erkrankung immer wieder ein Defizit habe. Liebe Grüße Claudia

    Januar 22, 2019 at 6:51 am
  • Frauenpowertrotzms Reply

    Welch tolles Rezept von Kathy und gar nicht ketogen (du weißt was ich meine) – genauso liebe ich Essen,. GUte wichtuge Zutaten und es schmeckt. Das Auge isst ja bekanntlich mit. Auch deine Anmerkungen zu Vitamin B12 sind für mich sehr wichtig und bestätigen mich, dass ich mit ketogener Ernährung auf dem Holzweg war.
    Liebe Grüße
    Caro

    Januar 22, 2019 at 12:02 pm
  • Tina Reply

    Super, schon wieder so ein tolles Apfelrezept. Steht auch schon auf meiner Liste zum Ausprobieren, gleich nachdem Apfel-Zimt-Schaum 🙂

    Januar 22, 2019 at 12:33 pm
  • Tabea Reply

    Liebe Bettina,

    Kathys Rezept hört sich so verdammt gut an! Das ist auf jeden Fall etwas, dass ich mal austesten sollte. Ich liebe nämlich Aufläufe und Apfelkuchen – also perfekt für mich. Ich finde es übrigens super, dass Du gleich Ernährungstipps bzw. -wissen dazu lieferst. Die Variante mit dem Joghurt dazu ist bestimmt nicht falsch. Vielen Dank fürs Teilen des Rezeptes 🙂

    Viele liebe Grüße,

    Tabea
    von tabsstyle.com

    Januar 23, 2019 at 7:57 am
  • Lea Reply

    Danke für dieses Rezept!!!! Ich bin die ganze Zeit am überlegen, was ich diese Woche kochen soll und jetzt weiß ich bescheid!
    LG
    Lea

    Januar 23, 2019 at 7:57 am
  • Barbara / Reisepsycho Reply

    Sowas mag ich – einfach, schnell und sicher herrlich gut duftend in der Wohnung 😀 ! Morgen gibt´s bei mir schon was mit Apfel, aber ich merk mir das Rezept mal für demnächst vor!
    lg Barbara

    Januar 23, 2019 at 9:47 am
  • Martina Reply

    Sag mal Bettina, kannst du Gedanken lesen. 🙂
    Erst gestern hab ich mir gedacht, dass ich wieder einmal etwas leckeres mit Äpfeln machen sollte.
    Danke, für deine Inspiration.
    Interessant finde ich noch die Kombination mit dem Joghurt.
    Erst letztens habe ich ein Apfelkompott gemacht und mit Jogurt den Kindern in die Schule mitgegeben.
    Freut mich das dies eine gute Wahl war.
    So, das heißt ich weiß also nun, was es morgen als Nachspeise gibt.
    Lieben Gruß, Martina von http://www.stielreich.at & http://www.stielreich.at/blog

    Januar 29, 2019 at 10:38 am
  • Milli Reply

    Der Auflauf klingt super lecker und ist ein tolles Frühstück im Winter oder ein schöner Snack am Nachmittag. Überhaupt mag ich süße Rezepte mit Apfel total gerne. Egal ob Apfelstrudel, Apple Crumble oder ein frischer lauwarmer Apfelkuchen. Damit kann man mich auf jeden Fall begeistern.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    Januar 29, 2019 at 12:59 pm
  • Frauenpowertrotzms Reply

    Ein wirklich köstliches Rezept, das schnell zu bereitet ist. Ideal für mich anders mal süsses zu gegessen. Kathy Blog mag ich auch sehr. Tolle Idee dass ihr euch ausgetauscht habt.
    Liebe Grüße Caro

    Januar 30, 2019 at 10:12 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Caro, Danke, J, es war Zufall, aber Kathy bringt echt immer schöne Rezepte mit nach Hause …. liebe Grüße Bettina

      Februar 3, 2019 at 10:35 am
  • EARLYHAVER Reply

    Alles hält dich fit und gesund bei Bettina. 🙂 Was ist mit Leuten wie mir, die leben wollen ohne schlechtes Gewissen? 😀 Leider bin ich nicht so der Apfelfreund, oft sind sie mir zu mehlig und lasch. Auch Apfelmuß meide ich eher. Wenn es allerdings überbacken wird, könnte ich es mir nochmal überlegen 😀 Liebe Grüße und noch einen schönen Tag!

    Januar 31, 2019 at 12:27 pm
    • Bettina Halbach Reply

      mmhm, probier mal den Auflauf, vielleicht wirst du Fan :-)))

      Februar 3, 2019 at 10:33 am
  • Roach Reply

    Mmmmmm….schaut sehr lecker aus. Ich bin leider allergisch gegen Äpfel…früher habe ich sie geliebt und erst der Duft von Apfelauflauf!!! Könnt aber was für meine Mutti sein! 😀 Danke für die Idee liebe Bettina!

    Lg,
    Roach

    Februar 1, 2019 at 8:30 pm
    • Bettina Halbach Reply

      gerne 🙂

      Februar 3, 2019 at 10:31 am
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Roach gerne, ich freue mich über deinen netten Kommentar, Danke und ja, wenn deine Mutter Äpfel mag, liebt sie den Auflauf bestimmt … 🙂 liebe Grüße Bettina

      Februar 28, 2019 at 1:47 pm
  • Verena Reply

    Ich persönlich bin ja kein Fan von diesen gematschten Äpfeln (auch im Kuchen)… aber das Rezept klingt gut! Vielleicht sollte ich meine Meinung überdenken und das Rezept mal testen.

    Februar 2, 2019 at 1:58 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Verena, ja mach das, wer weiß, vielleicht wirst du Fan :-))) liebe Grüße Bettina

      Februar 3, 2019 at 10:31 am
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Verena, ja mach das 🙂 ich freue mich über deinen netten Kommentar, Danke und liebe Grüße Bettina

      Februar 28, 2019 at 1:46 pm
  • Nina Reply

    Das ist total interessant zu lesen, wie es da im Backofen mit den Vitaminen aussieht bei der großen Hitze. Zudem gibt es auch noch Tipps, was ich da noch ergänzen kann um meinen B12 Haushalt trotzdem zu halten.
    Schöne Idee mit dem Rezept, das müsste ich sogar alles immer zu Hause haben & ist cool für einen spontanen Nachtisch!

    Sonnige Grüße aus Berlin, Nina von Kamikatzedesign

    Februar 12, 2019 at 10:18 am
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Nina gerne, ich freue mich über deinen netten Kommentar, Danke, schreib mir mal, wie der Auflauf geschmeckt hat .. liebe Grüße Bettina

      Februar 28, 2019 at 1:24 pm
  • Anika Reply

    Ich bin ja ein riesen Fan von Quarkaufkäufen, am liebsten mit Äpfeln. Dieser Apfelauflauf ist also auch ganz nach meinem Geschmack. Wird bestimmt ausprobiert!

    Februar 15, 2019 at 6:46 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Anika, gerne, mach das und ich freue mich über deinen netten Kommentar, Danke und liebe Grüße Bettina

      Februar 28, 2019 at 1:08 pm
  • Eileen Reply

    Ein leckeres Rezept, dazu mag ich Äpfel, Jogurt und Co. Daher werde ich es sicherlich ganz bald einmal nachkochen.

    Danke für die Infos dazu, die Blog kenne ich tatsächlich auch noch aus einer anderen Blogkommentarrunde.

    Grüße Eileen von http://www.eileens-good-vibes.de

    März 8, 2019 at 4:23 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Eileen, dann wünsche ich dir viel Spaß beim Werkeln in der Küche! Freut mich, dass das Rezept dir gefällt. Ja, Kathy ist sehr aktiv mit ihrem Blog, gut möglich, dass er dir schon mal begegnet ist. Liebe Grüße Bettina

      März 9, 2019 at 10:09 pm
  • Jana Reply

    Oh wie toll, das scheint ja ein super einfaches Rezept zu sein! Mit Joghurt stelle ich mir den Auflauf richtig lecker vor, den muss ich mal meiner Tochter vorschlagen!

    Liebe Grüße
    Jana

    Mai 8, 2019 at 10:58 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Jana, Danke und ja, mach das 🙂 bin gespannt wie deine Tochter reagiert – schreib mal… liebe Grüße Bettina

      Mai 20, 2019 at 11:10 pm
  • Natascha Reply

    Ich liebe solche Aufläufe. Einfach, schlicht und bestimmt total lecker. Es muss nicht immer total aufwendig sein.

    Viele Grüße
    Natascha

    Mai 31, 2019 at 10:30 pm
  • Dr. Annette Pitzer Reply

    Leider bin ich allergisch auf Milchprodukte, so dass ich den Auflauf mit Ersatzprodukten nachkochen muss. Aber da ich Aufläufe sehr mag werde ich es versuchen, selbst wenn ich dann meinen Vitamin B12 Bedarf anders decken muss.
    Alles Liebe
    Annette

    Oktober 21, 2019 at 10:20 am

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Beiträge