Vitamin B12: Multivitamin oder Solotänzer – was ist besser?

Back to Beiträge
vitamin b12 im multivitamin oder als solotänzer
Posted by: Bettina Halbach Category: Vitamin-B12-Wissen Tags: , , , , , Comments: 13 0

Vitamin B12: Multivitamin oder Solotänzer – was ist besser?

Etwas Wasser, ein Pille, Ex und Hopp. Viele wägen sich gesundheitlich auf der sicheren Seite wenn sie jeden Tag ein Multivitamin schlucken. Dass und warum sie sich beim Vitamin B12 irren, zeigte ich bereits.

Vitamin B12 im Multivitamin. So beuge ich einem Mangel vor.

Manchmal enthält ein Multivitamin zu wenig Vitamin B12, um den täglichen Bedarf zu decken. Daher entsteht ein Minus zwischen den Ansprüchen des Körpers und der Vitaminzufuhr über Nahrungsergänzung und Lebensmittel. Dieses Minus kann über Jahre zum Vitamin-B12-Mangel führen.

Wann kombiniere ich ein Multivitamin mit niedrig dosiertem Vitamin B12?

Beim Gesunden kann die Lösung zum Vitamin-B12-Minus, das aus der Multivitamin-Einnahme resultiert sein, zusätzlich ein niedrig dosiertes Sidea-Vitamin-B12 zu wählen. Und dieses zu einer anderen Mahlzeit zu nehmen als das Multivitamin.

Wann kombiniere ich ein Multivitamin mit hoch dosiertem Vitamin B12?

Aber im Krankheitsfall genügt die niedrig dosierte Vitamin-B12-Nahrungsergänzung als Passer zum Multivitamin nicht. Also dann nicht, wenn eine manifeste Vitamin-B12-Aufnahme-Störung vorliegt.

Vitamin-B12-Aufnahmestörungen: Ursachen, Symptome, Behandlung

Als Betroffener brauchst du einen Vitamin-B12-Solotänzer. Das heißt ein hochdosiertes Vitamin-B12-Supplement oder vielleicht sogar Infusionen und Spritzen.

Das klingt komplizierter als es ist.

Erläuternd zitiere ich den Fall einer Magenbypass-Patientin. Die Dame entwickelte trotz Multivitamin einen funktionellen Vitamin-B12-Mangel, der mit Spritzen erfolgreich behandelt wurde:

Multivitamin und Vitamin B12 nach Magenbypass-Operation

Eines Tages besuchte eine stark übergewichtige ältere Dame die Ambulanz der Universitätsklinik in Groningen.[i]

Sie hatte sich acht Monate zuvor einer Magenbypass-Operation unterzogen und danach 40 kg abgenommen. „Ich fühle mich ständig müde. Außerdem kann ich mich schlecht konzentrieren, vor allem, wenn ich schwierige Aufgaben ausführe“, klagte sie. Und erzählte, der Arzt im Zentrum für bariatrische Chirurgie habe ihr Multivitamine verschrieben, die sie auch nähme.

Auch ihre Blutwerte hatte sie mit. Die Ergebnisse einer Laboruntersuchung, die vor der Operation stattfand, zeigten unter anderem einen Serumvitamin-B12-Wert von 303 pmol/L, was im Rahmen der Norm ist: Erst Werte < 150 pmol/L sind sicherer Ausdruck eines Vitamin-B12-Mangels.

Acht Monate sind eine Ewigkeit. Und Patienten mit Magenbypass zählen zur Gruppe jener Personen mit hohem Risiko für einen Vitamin-B12-Mangel.

Vitamin B12 nach Magenbypass. Was ist zu beachten?

Diagnose: Vitamin-B12-Mangel trotz Multivitamin

Die Vitamin-B12-Experten entschieden sich daher für eine Neubewertung. Also nahmen sie der Patientin Blut ab und schickten die Probe zur Untersuchung ins Labor.

Das Labor ermittelte eine im Vergleich zu vorher niedrigere Serum-Vitamin-B12-Konzentration, die aber immer noch im Bereich der Norm lag: 249 pmol/L. Der Methylmalonsäurewert dagegen betrug 1.380 nmol/L, was viel zu hoch ist: Normal sind 50 bis 300 nmol/L.

Diagnose von Vitamin-B12-Mangel

Nun ist Methylmalonsäure ein sehr empfindlicher, verlässlicher Anzeiger für den Vitamin-B12-Status in den Körperzellen. Deshalb kam der Verdacht auf, dass die Patientin funktionellen Vitamin-B12-Mangel hat.

Symptomfrei nach acht Wochen Behandlung

Daher leiteten die Ärzte zusätzlich zum Multivitamin eine Behandlung mit Vitamin-B12-Injektionen ein. Das heißt sie spritzten zwei Mal pro Woche hochdosiert 1000 µg der Vitamin-B12-Form Hydroxocobalamin. Was sich bewährte: Die Patientin hatte Glück, die meisten ihrer Symptome verschwanden innerhalb von 6 bis 8 Wochen.

Holzauge sei wachsam

Dieser Fall einer Patientin nach Magenbypass-Operation zeigt also, dass selbst normale Serum-Vitamin-B12-Spiegel  nicht ausschließen, dass die Symptome eines Vitamin-B-12-Mangels auftreten. Und dass die Einnahme eines Multivitamins noch lange kein Garant dafür ist, vor Vitamin-B12-Mangel gefeit zu sein.

 

Wie mag Vitamin B12 im Multivitamin dosiert gewesen sein, dass sich ein Vitamin-B12-Mangel entwickeln konnte? 

 

Vitamin-B12-Newsletter

Habe ich dich neugierig gemacht und Du möchtest noch viel mehr darüber wissen, wieso Vitamin B12 notwendig ist und wie du deinen Bedarf deckst? Dann lies HIER weiter: Warum Vitamin B12 – Mangel, Symptome und Grundlagenwissen.

Oder abonniere meinen Newsletter und erhalte einmal im Monat frei Haus die neuesten Informationen über Vitamin B12 inclusive leckerer Rezepte zum Nachkochen.

Sharing ist Caring!

Wie hat dir mein Beitrag gefallen? Ich freue mich über Feedback, Kommentare und Bemerkungen. Sharing ist caring – was dich interessiert könnte auch andere interessieren: Bitte zeige meinen Beitrag auch deinen Freunden. Und teile ihn in den Sozialen Netzwerken in denen du unterwegs bist. Bei Fragen rund  um Vitamin B12 wende dich gerne per Mail an  [email protected] Ich antworte schnellstmöglich.

 

[i] Wolffenbuttel BHR, Wouters HJCM, Heiner-Fokkema MR, van der Klauw MM. The Many Faces of Cobalamin (Vitamin B12) Deficiency. Mayo Clin Proc Innov Qual Outcomes. 2019;3(2):200-214. Published 2019 May 27. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6543499/

 

[Post enthält unbezahlte Werbung]

 
Zusammenfassung
Vitamin B12: Im Multivitamin oder als Solotänzer - was ist besser?
Artikelname
Vitamin B12: Im Multivitamin oder als Solotänzer - was ist besser?
Beschreibung
Manchmal enthält ein Multivitamin zu wenig Vitamin B12, um den täglichen Bedarf zu decken. Daher entsteht ein Minus zwischen den Ansprüchen des Körpers und der Vitaminzufuhr über Nahrungsergänzung und Lebensmittel. Dieses Minus kann über die Jahre zum Vitamin-B12-Mangel führen.
Autor
Name des Herausgebers
urgesunde Ernährung und Naturmedizin
Publisher-Logo

Share this post

Comments (13)

  • Vitamin B12 im September: Vitamin-B12-Mangel und die Ärzteschaft Reply

    […] Multivitamin oder Solotänzer – was ist besser? […]

    September 30, 2020 at 8:01 am
  • Jana Reply

    Gut für die Dame, dass da näher nachgeforscht wurde. Da nimmt man regelmäßig ein vermeintlich gutes Multivitamin ein und hat am Ende doch ein Defizit und an anderer Stelle vielleicht zu viel des Guten.

    Mich würde mal interessieren, wie so ein Ernährungstag bei dir aussieht! Gab es so einen Beitrag schon? Wie achtest du drauf, täglich genug B12 zu dir zu nehmen? Ich bin auch oft müde, ich sollte mich da auch mal testen lassen!

    Liebe Grüße
    Jana

    September 21, 2020 at 11:11 am
    • Bettina Reply

      Hallo Jana, Danke für deinen Kommentar! Ja, die Dame hatte Glück, das nachgeforscht wurde. Multivitamine bieten noch keine Garantie für eine Vitamin-Bedarfsdeckung und können an anderer Stelle evtl. zu viel des Guten tun, trotzdem ist es generell gut, dass es solch Präparate gibt – die Krux ist, ein hochwertiges zu finden, das individuell zur eigenen Ernährungsweise passt. Nein, gute Anregung mit einem Ernährungstag bei mir 🙂 Ich decke meinen Vitamin-B12-Bedarf inzwischen vorbildlich, mit morgens Quark, Joghurt oder Skyr, mittags gibt es meist ein Käsebrot (Gouda, Emmentaler… wozu ich gerade Lust habe). Abends esse ich i.d.R. vegan, dazu passt Sidea B12, also die Kautabletten, als Abschluß der Mahlzeit, das passt … liebe Grüße Bettina

      September 21, 2020 at 1:08 pm
  • Tamara Reply

    Oh man, die arme Frau – aber immerhin haben die Ärzte nachgeforscht und das Grundproblem identifiziert. Ich finde, das ist ein super Beispiel dafür, wie komplex der menschliche Körper ist. Wir haben medizinisch einfach noch vieeeel zu lernen.

    September 21, 2020 at 8:52 am
    • Bettina Reply

      Hallo Tamara, danke für deinen Kommentar, ja, das finde ich auch, es zeigt, wie komplex der Körper ist und wie viel wir medizinisch noch lernen müssen. Dass beim Vitamin B12 genauer hingeschaut wurde ist pures Glück, obwohl Magenbypasspatientin Risikopatienten für B12-Mangel sind. Mit dem Multivitamin hat der verschreibende Arzt wahrscheinlich gedacht, dass das darin enthaltene Vitamin B12 zur Mangel-Prävention genügt, aber das war dann eben doch nicht der Fall… liebe Grüße Bettina

      September 21, 2020 at 1:12 pm
  • Dr. Annette Pitzer Reply

    Als Orthomolekular-Therapeutin bin ich kein Fan von Multivitaminen. Sie streuen zu stark und es werden dann sogar oft Vitaminspiegel erhöht, die eben vorher schön in der Norm waren. Die Defizitären bleiben, da die Präparate in dieser Hinsicht extrem unterdosiert sind, defizitär. Daher testen und gezielt aufbauen.
    Alles Liebe
    Annette

    September 19, 2020 at 12:52 pm
    • Bettina Reply

      Hallo Annette, vielen Dank für deinen Kommentar, Ja, testen ist immer die beste Alternative, da gebe ich dir Recht, dann aber unbedingt mit den richtigen Biomarkern. Auch da bin ich ganz bei dir. Der Serumvitamin-B12-Test kann Werte im Normalbereich ergeben obwohl die Betroffenen einen Vitamin-B12-Mangel haben. Das tückische: Die guten Serum-Werte können von vorangegangenen Einnahmen von Multivitaminen herrühren oder von hochdosierten Vitamin-B12-Präparaten, die oral eingenommen wurden. Bereits mit einer Dosis von 10 μg / Tag erhöht sich der Vitamin B12-Spiegel je nach Patient von zu niedrig durchaus auch mal bis in den Norm-Bereich. Was ja an sich erfreulich ist. Aber die Vitamin-B12-Menge im Multivitamin ist noch zu niedrig, um den Spiegel im Gewebe wieder aufzufüllen, außer es werden Dosen > 1.000 – 2.000 Mikrogramm angewendet. Heißt, wer ein Multivitamine nimmt und ohne es zu wissen bereits einen Vitamin-B12-Mangel hat, tut sich möglicherweise nichts Gutes, weil er sich falsch in Sicherheit wiegt – außer er hat einen aufmerksamen Arzt, der alle Parameter misst, die den Vitamin-B12-Haushalt abbilden…. liebe Grüße Bettina

      September 20, 2020 at 7:17 pm
  • Beauty and the beam Reply

    Das hört sich schon irgendwie alles so an, als könnte man ohne Nahrungsergänzungsmittel gar nicht seinen Haushalt decken. Irgendwie auch merkwürdig. Es sollte doch möglich sein, mit der Ernährung alle Vitamine, die der Körper benötigt zu sich nehmen.
    Ich für meinen Teil achte auf so etwas gar nicht, nehme keinerlei Nahrungsergänzungsmittel und trotzdem habe ich keinerlei Mangel, trotz meiner ziemlich mangelhaften Ernährung…
    Allerliebst
    Mona

    September 19, 2020 at 11:03 am
    • Bettina Reply

      Hallo Mona 🙂 doch, kannst du, guter Einwand,Danke: gesunde Ernährung genügt beim Gesunden normalerweise. Aber es gibt unendlich viele Ausnahmen von der Regel und Magenbypass-Patienten sind Risikopatienten für Vitamin-B12-Mangel. Die Betroffenen können ihren Bedarf nur über hoch dosierte Vitamin-B12-Ergänzungen decken. Hmm, wenn du denkst, du ernährst dich mangelhaft und hast im Moment noch keine Mängel, was wäre für dich ein Schritt zu besserer Qualität? Hilfen findest du dazu zahlreiche, beim Bundesinstitut für Ernährung, beim Vegetarierbund usw., um nur einige zu nennen. Ich schreibe dir besorgt vor dem Hintergrund, das Vitamin-B12-Mangel und alle anderen Mängel bereits beginnen, da merkst du es noch gar nicht, das Elend schlägt erst Jahre oder wenn du Glück hast Jahrzehnte später zu und dann sind Gesundheit und Lebensqualität ein für alle mal futsch. So weiter machen wie bisher, also dich schlecht ernähren und sagen ich hab nix und habe auch nicht nötig mich zu ändern führt am Ende zum Schicksal der Seefahrer früherer Jahrhunderte, die noch nicht wussten, dass Schiffszwieback und Hülsenfrüchte zwar gesund klingen, aber kein Vitamin C enthalten. Sie bekamen Skorbut und starben. Das ist zwar jetzt kein Vitamin aber: Eine Freundin von mir hatte Kaliummangel weil sie aufgehört hat Bananen zu essen und sonst noch so einiges. Ende vom Lied: sie ist mit Kalium-Mangel nachts ins Krankenhaus gefahren, dachte, sie stirbt jetzt an einem Herzinfarkt, so schlimm war der Nährstoffmangel am Ende… Die Klinik hat ihr geholfen und sie aufgeklärt.. liebe Grüße Bettina

      September 20, 2020 at 7:38 pm
  • Frauenpowertrotzms Reply

    Liebe Bettina,
    wenn ich das richtig interpretiere, dann reicht eine Bestimmung des Vit-B12 im Serum nicht aus?
    Ich finde es sehr bedauerlich, dass sich Ärzte da viel zu wenig mit NEMs auskennen. man könnte ja als Arzt sich auch mal schlau machen, gerade wenn ein MSler danach fragt, denn du weißt ja, ich schwöre auf die Zugabe von Nems. Seitdem ich sie regelmäßig nehmen, fühle ich mich weniger müde und habe das Gefühl meine MS schreitet langsamer voran. Hoffe, ich irre mich da nicht da die Entzündungen oft im Verborgenen ablaufen.
    Liebe Grüße
    Caro

    September 17, 2020 at 11:30 am
    • Bettina Reply

      Hallo Caro,
      nein, der Serum-Vitamin-B12-Wert reicht zur Diagnose Vitamin-B12-Mangel nicht aus, du solltest unbedingt an Holotranscobalamin, MMA und evtl. sogar Homocystein denken, so, wie es die Experten in der Klinik in Groningen auch machen. Ja, ich weiß, dass du auf Nahrungsergänzungen schwörst, das finde ich auch gut, gerade bei MS. Gesunde Ernährung alleine reicht da nicht und ich denke, dein Eindruck dass die MS langsamer voran schreitet, ist sicher richtig.
      Liebe Grüße
      Bettina

      September 20, 2020 at 7:24 pm
  • Ulrich Reply

    Um ehrlich zu sein über Vitamin B12 wusste ich überhaupt nichts. Aber, wenn ich eurem Beitrag hier gelesen habe sehe ich jetzt wie notwendig ist er für unserem Körper

    September 15, 2020 at 10:36 pm
    • Bettina Reply

      Hallo Ulrich,
      vielen Dank für deinen Kommentar. Ich habe gesehen, du kümmerst dich um Seniorenprodukte? Dann ist Vitamin B12 für dich auf alle Fälle ein nützlicher Wissensbaustein, weil viele Menschen im Alter Vitamin-B12-Mangel haben und in gesundheitliche Probleme schlittern.
      liebe Grüße
      Bettina

      September 20, 2020 at 7:21 pm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Beiträge
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!