Vitamin B12 im September: Vitamin-B12-Mangel und die Ärzteschaft

Back to Beiträge
vitamin-b12-mangel und die ärzteschaft
Posted by: Bettina Halbach Category: Vitamin-B12-Wissen Tags: , , , , , , Comments: 28 0

Vitamin B12 im September: Vitamin-B12-Mangel und die Ärzteschaft

Was die Diagnose von Vitamin-B12-Mangel angeht, sind Ärzte tatsächlich nicht allwissend – sondern auch nur Menschen. Das stellte ich fest, während ich mich mit Fallbeispielen von Personen beschäftigte, die Vitamin-B12-Mangel haben.

Die Geschichten entdeckte ich in der wissenschaftlichen Veröffentlichung eines Ärzteteams der Universität Groningen: „The Many Faces of Vitamin B12 Deficiency – Die vielen Gesichter von Vitamin-B12-Mangel“ – und entschloss spontan, zu zitieren.

The Many Faces of Cobalamin (Vitamin B12) Deficiency

So, dass meine Leser wissen, was sie davon zu halten haben, dass der Arzt sagt: „Ihr Serum-Vitamin-B12 ist vollkommen normal. Die chronische Müdigkeit, der Schwindel – das mag vom Stress kommen.“ Nämlich Nichts. Jeder Fall, der von den Wissenschaftlern veröffentlicht wurde zeigt:

Leider übersehen Ärzte manchmal, dass der Serum-Vitamin-B12-Wert wenig aussagekräftig ist. Daher ist es besser, die Methylmalonsäure-, Homocystein- und Holotranscobalamin-Werte zu messen.

Diagnose von Vitamin-B12-Mangel

Also. Ich habe den Eindruck, wer sich beim Vitamin B12 auf seinen Arzt verlässt, der ist verlassen. Und kann deshalb von Glück sagen, wenn er am Ende an die richtigen Experten gerät, die helfen können. Aber lies selbst:

Perniziöse Anämie. Ein Weg Zur Diagnose

Bereits 1955 sagte der Cambridge-Professor der Ernährungswissenschaften J.L. Harris: „Die alte Idee, dass der Ernährungszustand eines Kindes durch bloße flüchtige Untersuchung durch den Arzt sofort festgestellt werden könnte, muss aufgegeben werden. [Solche Methoden] gaben uns nur sehr wenige Informationen über das Auftreten milderer Mangelgrade oder der früheren Stadien ihrer Entwicklung.“

Diese Aussage bewog mich, den Fall einer Patientin mit perniziöser Anämie zu schildern, deren Schicksal, dass sie heute auf einen Rollator angewiesen ist, ein Mediziner bei rechtzeitiger und umfassenderer Diagnose 2014 möglicherweise hätte abwenden können.

Lies jetzt ihre Geschichte, um besser informiert und daher handlungsfähig zu sein, falls du in eine ähnliche Situation kommst – oder einer deiner Lieben:

Perniziöse Anämie. Ein Weg zur Diagnose

Vitamin-B12-Mangel: wann bin ich endlich wieder gesund?

Kennst du eine Krankheit, die schneller geht, als sie gekommen ist? Ich nicht. Die beste Krankheit taugt nicht.

Ich werde wegen Vitamin-B12-Mangel behandelt. Wie lange dauert es, bis ich endlich wieder gesund bin?

Diese Frage stellt sich deshalb wohl jeder, der Vitamin-B12-Infusionen und Spritzen bekommt, weil die Vitamin-B12-Werte im Keller sind.

Vitamin-B12-Mangel: Wann bin ich wieder gesund?

Vitamin B12: Multivitamin oder Solotänzer – was ist besser?

Am Beispiel einer Patientin nach Magenbypass-Operation lernst du, dass normale Serum-Vitamin-B12-Spiegel nicht ausschließen, dass ein Vitamin-B12-Mangel vorliegt.

Und dass die Einnahme eines Multivitamins noch lange kein Garant dafür ist, vor Vitamin-B12-Mangel gefeit zu sein. Erfahre mehr:

Multivitamin oder Solotänzer – was ist besser?

Vitamin B12 im Multivitamin: Wie ich einem Mangel vorbeuge

Den Vitamin-B12-Bedarf über ein Multivitamin zu decken kann wegen der eingeschränkten Bioverfügbarkeit des Mikronährstoffs eine kleine Herausforderung sein.

Hier erfährst du warum. Lerne außerdem, was du tun kannst, um normale Vitamin-Werte zu erreichen. Was also ist ein gutes Multivitamin?

Vitamin B12 im Multivitamin. Wie ich einem Mangel vorbeuge.

Vitamin-B12-Mangel. Vertan, vertan sprach der Hahn.

Kennst du die Geschichte vom liebestollen Hahn, der nacheinander Entendame und Schwänin mit einem Huhn verwechselt?
Irren ist menschlich – besonders im Zusammenhang mit der Diagnose Vitamin-B12-Mangel.

Lerne jetzt am Beispiel einer jungen Frau, welche Schwierigkeiten unvollständige Diagnose und die Messung des Serumvitamin-B12-Spiegels während einer Infusionstherapie mit Vitamin B12 bergen.

Vitamin-B12-Mangel: Vertan, vertan sprach der Hahn

Vitamin-B12-Mangel und die Ärzteschaft

Von manifester perniziöser Anämie über die Behandlung eines Vitamin-B12-Mangels bis zu Tipps und Informationen rund um Vitamin B12 im Multivitamin. Der September war randvoll gespickt mit Medizinthemen – im Gegensatz zum fröhlichen August, als ich ins Rasthaus B12 einlud.

Rasthaus B12

Ist dir klar, dass du bei Einnahme von Multivitaminen verlassen bist, wenn du dich darauf verlässt, dadurch deine tägliche Vitamin-B12-Aufnahme so zu ergänzen, dass dein Bedarf gedeckt ist? Also dass du auf die Dauer trotzdem einen Vitamin-B12-Mangel entwickeln kannst?

Und weißt du, dass ein normaler Serum-Vitamin-B12-Wert viel zu wenig Aussagekraft hat, was deine Gesundheit angeht? Dass du im Rollstuhl landen kannst, wenn du dich auf diesen Wert verlässt? Dass es je nachdem besser ist, in weitere Tests (Methylmalonsäure, Homocystein, Holotranscobalamin) zu investieren, um Klarheit über deinen Vitamin-B12-Status zu gewinnen?

Wir brauchen besser informierte Ärzte.

 Laien brauchen Hilfe zur Interpretation ihrer Blutwerte.

Krankenkassen sollten immer auch die teuren Vitamin-B12-Tests bezahlen. 

Was meinst du?

 

Vitamin-B12-Newsletter

Habe ich dich neugierig gemacht und Du möchtest noch viel mehr darüber wissen, wieso Vitamin B12 notwendig ist und wie du deinen Bedarf deckst? Dann lies HIER weiter: Warum Vitamin B12 – Mangel, Symptome und Grundlagenwissen.

Oder abonniere meinen Newsletter und erhalte einmal im Monat frei Haus die neuesten Informationen über Vitamin B12 inclusive leckerer Rezepte zum Nachkochen.

Sharing ist Caring!

Wie hat dir mein Beitrag gefallen? Ich freue mich über Feedback, Kommentare und Bemerkungen. Sharing ist caring – was dich interessiert könnte auch andere interessieren: Bitte zeige meinen Beitrag auch deinen Freunden. Und teile ihn in den Sozialen Netzwerken in denen du unterwegs bist. Bei Fragen rund  um Vitamin B12 wende dich gerne per Mail an  [email protected] Ich antworte schnellstmöglich.

 

Foto: artush/depositphotos.com

 
Zusammenfassung
Vitamin B12 im September. Vitamin-B12-Mangel und die Ärzteschaft
Artikelname
Vitamin B12 im September. Vitamin-B12-Mangel und die Ärzteschaft
Beschreibung
Was die Diagnose von Vitamin-B12-Mangel angeht, sind Ärzte tatsächlich nicht allwissend – sondern auch nur Menschen. In meinem September-Rückblick Vitamin-B12-Mangel und die Ärzteschaft erfährst du, wieso.
Autor
Name des Herausgebers
urgesunde Ernährung und Naturmedizin
Publisher-Logo

Share this post

Comments (28)

  • Vitamin B12 - Jahresrückblick 2020 I urgesunde Ernährung & Naturmedizin Reply

    […] Vitamin-B12-Mangel und die Ärzteschaft […]

    Januar 26, 2021 at 12:07 pm
  • Anämie (Blutarmut): Ihre Formen, Ursachen, Symptome und Behandlung Reply

    […] Vitamin-B12-Mangel und die Ärzteschaft […]

    Oktober 14, 2020 at 8:09 am
  • Michelle Reply

    Wie du sagst, Ärzte sind auch nur Menschen. Ich denke, dass man sich da notfalls auch mal eine Zweitmeinung einholen muss oder zu einem Experten gehen sollte (gibt es sowas für Vitamin B12?). Habe vor meiner Schilddrüsen OP auch mehrere Meinungen eingeholt, da ich mir ganz sicher sein wollte. Wie Miriam ja auch in den Kommentaren schon sagte: es sollten viel mehr Tests von der Kasse übernommen werden. Schließlich kann sich nicht jeder seine Gesundheit in vollem Umfang leisten.

    Danke für deinen Beitrag zur Aufklärung!
    Michelle

    Oktober 9, 2020 at 11:04 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Michelle, sehr gerne 🙂 Für Vitamin B12, du, gute Frage, ganz ehrlich, ich würde die Experten der Uni Groningen fragen, die haben ja auch die Fallbeispiele veröffentlicht und haben scheinbar einiges an Expertise auf dem Gebiet, liebe Grüße Bettina

      Oktober 12, 2020 at 2:05 pm
  • Jana Reply

    Es ist schon erstaunlich, was der Mangel an bestimmten Nährstoffen alles im Körper auslösen kann und dass man dem auch teilweise so schwer auf die Schliche kommt. Da kann man nur hoffen, dass man mit seiner normalen täglichen Ernährung alles abdeckt, was so vom Körper gebraucht wird!

    Liebe Grüße
    Jana

    Oktober 4, 2020 at 9:07 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Jana, ja, da hast du Recht 🙂 vielen Dank für deinen Kommentar. Wenn wir abwechslungsreich essen nehmen wir alle benötigten Nährstoffe meistens in genügender Menge auf, wenn du auf Nummer sicher gehen willst, kannst du dir das ausrechnen oder ausrechnen lassen – du brauchst dich nur melden, dann helfe ich dir dabei, lg Bettina

      Oktober 7, 2020 at 10:43 pm
  • Tanja L. Reply

    Ich bin sehr hin und her gerissen. Meine Hausärtzin meinte, das ganze Thema wird zu sehr aufgebauscht um Geld damit zu machen. Dann kenne ich aber auch wieder Leute, die auf Vit B12 schwören. Ich bin halt immer dann skeptisch, wenn um ein einzelnes Thema ein zu großer Hype gemacht wird und man zig Produkte kaufen kann, die genau den einen Mangel beseitigen wollen. Ob man nun wirklich im Rollstuhl landen kann weiß ich nicht, da spielen bestimmt auch weietre Faktoren mit rein. Dennoch sollte sich jeder informieren um eine eigene Meinung zu bilden. Schlussendlich trägt ja jeder für sich selbst die Verantwortung.

    Oktober 4, 2020 at 8:32 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Tanja, vielen Dank für deinen Kommentar. Was den Rollstuhl bei Vitamin B12 Mangel angeht: Ja, soweit kann es kommen und es kann sogar noch schlimmer kommen. Der Mangel führt zum langsamen Tod. Jeder der das erleben muss würde eine mittelalterliche Folterkammer vorziehen. Dass es soweit kommt, ist allerdings anno 2020 weit hergeholt, stimmt – das mit dem Rollstuhl und den Krücken aber nicht, das kommt vor. Die Hersteller von Nahrungsergänzungen wollen auch leben und das Geschäft mit Vitamin B12 blüht, da stimme ich dir und deiner Hausärztin zu. Der Markt ist riesig. Man soll ja auch nicht blindlinks zum Präparat greifen sondern die eigene Ernährungsweise bedenken und sich überlegen ob Vitamin B12 fehlt und wenn ja sich überlegen, wie man mehr Vitamin B12 aufnimmt. Entweder über Lebensmittel oder über Präparate, liebe Grüße Bettina

      Oktober 7, 2020 at 10:52 pm
  • Miss Katherine White Reply

    Danke für deinen Informativen Beitrag. B 12 ist wirklich sehr wichtig. Wenn ich arbeiten gehen muss, dann schlug ich schon mal zusätzlich B12. Einfach damit ich mehr Energie habe. Ich denke, wenn man ständig gestresst arbeiten, braucht der Körper sehr viel B12. Daher sollte man immer genügend zu sich nehmen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Miss Katherine White
    work – life – balance
    https://www.miss-katherine-white.com/mein-blog-ist-jetzt-1-jahr-alt/

    Oktober 4, 2020 at 4:25 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Liebe Katherine, danke für deinen Kommentar 🙂 Ja, bei Streß steigt der Vitamin-B12-Bedarf und man sollte es besonders beachten, da bin ich ganz bei dir, liebe Grüße Bettina

      Oktober 7, 2020 at 10:53 pm
  • Julia Reply

    Hi Bettina,

    das ist sehr informativ und kann Augen öffnen. Bin ja selbst betroffen und hoffe das ich nicht in einen Mangel komme. Zum Glück hab ich einen Speziellen Arzt der die Vitamine usw. bestimmt und das überwacht. Aber sicher sein kann man sich nie.

    Kein einfaches Ding, jedoch kann man selber lesen und sich informieren. Danke für deine Aufklärung.

    Liebe Grüße
    Julia

    Oktober 4, 2020 at 12:12 pm
    • Bettina Halbach Reply

      Liebe Julia, gerne :-.) und danke für deinen Kommentar. Gut dass du einen Arzt hast, der aufpasst, nein, wirklich sicher ist man nie, aber ich glaube schon, dass eine gute ärztliche Betreuung schützt. Misst dein Arzt auch die Methylmalonsäure und Homocystein-Werte? liebe Grüße Bettina

      Oktober 7, 2020 at 10:56 pm
  • Steffi Reply

    Huhu,

    vielen lieben Dank für deine Aufklärung und den interessanten Beitrag. Wieder mal zeigst du auf wie wichtig die Versorgung an Vitaminen wirklich sind, denn mit den Folgen hätte ich absolut nicht gerechnet.

    LG
    Steffi

    Oktober 4, 2020 at 11:59 am
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Steffi,
      sehr gerne 🙂 nein, mit den Folgen rechnet Niemand, man denkt immer, so ein bisschen Vitamin-Mangel ist harmlos… liebe Grüße und Danke für deinen Kommentar, Bettina

      Oktober 7, 2020 at 10:58 pm
  • Dr. Annette Pitzer Reply

    Leider muss ich das in meiner Praxis auch immer wieder feststellen, dass die Kollegen Ärzte nur Vitamin B12 im Serum testen. Anfangs sind dann viele Patienten unwillig, wenn ich erneut Vitamin B12 mit den oben erwähnten Parametern testen will. Da braucht es dann viel Überzeugungsarbeit, da die Werte ja auch nicht gerade preiswert erscheinen. Aber es lohnt sich, denn nicht selten werde ich fündig und meine Patienten haben ihr Geld gut investiert.
    Alles Liebe
    Annette

    Oktober 4, 2020 at 11:38 am
    • Bettina Halbach Reply

      Hallo Annette, vielen Dank für deinen Kommentar, ich schätze deine Stimme aus der Praxis sehr 🙂 Glaub ich, dass die Patienten einen weiteren B12-Test erst mal abwehren, das kostet und dass der Serum-Wert keine Aussagekraft hat, wissen sie ja nicht und der behandelnde Arzt möglicherweise auch nicht. Es ist interessant, dass die Leute dann doch oft tatsächlich einen Mangel haben, wenn man genauer prüft, liebe Grüße Bettina

      Oktober 7, 2020 at 11:05 pm
  • Renate Reply

    Ich glaube gerne, dass Ärzte sich da nicht immer so gut auskennen. Ich gehöre eh zu den Leuten, die den Weißkitteln nicht unbedingt sooo viel zutrauen. Bei Vitaminen vertraue ich eigentlich darauf, was der Körper mir sagt und esse deshalb, worauf ich Heißhunger habe. Bisher bin ich bestens damit gefahren. Aber gut zu wissen. Danke für den sehr informativen Beitrag!

    Oktober 4, 2020 at 8:00 am
    • Bettina Reply

      Hallo Renate, j, sehr gerne 🙂 mhm, der Körper weiß was er tut und schickt Signale. Bei Heißhunger kann er nach einem Nährstoff im Mangel verlangen und uns so steuern, dass wir tabula rasa alles essen, was uns in den Weg kommt, nur weil der Körper sagt „ich brauch jetzt…“ das muss aber nicht sein, Heißhunger hat viele Ursachen, auch psychische. Bei den Vitaminen muss man etwas vorsichtiger sein mit dem „ich gebe meinen Gelüsten nach, wird schon stimmen, ich fahre gut damit“. Es gibt vier Mangelstadien. Auf biochemischer Ebene beginnt Vitamin-Mangel völlig unbemerkt und erst wenn das Stadium 3 erreicht ist, zeigen sich spezifische körperliche Signale, die die Lebensqualität einschränken. Stufe 4 ist dann schon kurz nach zwölf zum Handeln und man steht vor dem Exitus. Gut ist also immer zu überschlagen, wie vitaminbewusst esse ich? Esse ich vielfältig, bringe ich täglich 3-5 Portionen Obst und Gemüse auf den Tisch, ziehe ich Vollkornprodukte vor, esse ich Käse, Joghurt, Ei, Fleisch, Fisch, verwende ich hochwertige Fette und Öle, bin ich sparsam bei Zucker und Salz, trinke ich genug? Wie bereite ich die Lebensmittel im Haushalt zu, koche ich die Vitamine tot? Oder überleben die meinen Kochtopf? liebe Grüße Bettina

      Oktober 4, 2020 at 9:02 am
  • Miriam Reply

    Ich finde ja, man sollte mit speziellen Erkrankungen zu speziellen Fachärzten gehen, die sich auf dem Gebiet auskennen. Nicht jeder Arzt kann alles wissen. Generell finde ich, dass viel mehr Tests bezahlt werden sollten von der Krankenkasse, allerdings betrifft das ja nicht nur B12-Bluttests, das sind ja leider sehr sehr viele, weshalb sich die Kassen da auch mal querstellen.

    Oktober 3, 2020 at 7:23 pm
    • Bettina Reply

      Hallo Miriam, J, da bin ich ganz bei dir, dass diese fatalen Fehldiagnosen vorkommen können, weiß Niemand, nur die Betroffenen und das in der Regel im Nachherein. Heißt, es weiß auch Niemand, dass es gut wäre, einen Spezialisten aufzusuchen und ich glaube, auch kein Arzt ahnt, dass das Fass keinen Boden hat, er handelt ja nach bestem Wissen und Gewissen, wenn er sagt, ihr Vitamin-B12-Serum Wert ist in Ordnung, also haben sie auch keinen Mangel. Gut wenn ein Arzt in einem Fall wo er stecken bleibt, wenigstens weiter überweist, so kommt es dann oft doch noch zum guten Ende. Liebe Grüße Bettina

      Oktober 4, 2020 at 8:50 am
  • Katrin Reply

    Hallöchen,
    danke für den interessanten Beitrag. Ich wusste gar nicht das so ein Vitaminmangel solche Folgen haben kann.
    Liebe Grüße Katrin

    Oktober 3, 2020 at 1:16 pm
    • Bettina Reply

      Hallo Katrin, sehr gerne 🙂 lg Bettina

      Oktober 4, 2020 at 8:44 am
  • Beauty and the beam Reply

    Liebe Bettina,
    danke wieder einmal für die Aufklärung. Ich finde es gerade was Ärzte angeht ziemlich schwierig. Und wenn ich dann zwischendurch immer wieder höre, dass auffällt, dass Ärzte nach Jahrzenten im Dienst gar keine Ärzte sind, geht mir das Vertrauen doch flöten.
    Lieben Gruß
    Mona

    Oktober 2, 2020 at 9:03 am
    • Bettina Reply

      Liebe Mona, gerne 🙂 J, warum wenden sich die Leute Heilpraktikern usw. zu? Doch auch, weil sie den Schulmedizinern kein Vertrauen mehr entgegen bringen, das geht mir auch so, vor der letzten Hausärztin bin ich nach dem ersten Besuch regelrecht geflohen, ich fand die Frau einfach nur komisch und habe gewechselt – zu einer Heilpraktikerin, bei der ich vom Regen in die Traufe kam, es ging nur ums Geld und einen Eisenmangel zu diagnostizieren war sie nicht in der Lage. Ich gäbe ein Königreich für gute und vor allem im Kopf noch gerade tickende Ärzte… ich glaube, das viele einen Burnout haben? liebe Grüße Bettina

      Oktober 4, 2020 at 8:43 am
  • Miss Katherine White Reply

    Ich hatte schon einen B12 Mangel. Damit ist nicht zu spaßen. Der kann sehr gefährlich sein.
    Wenn die Konzentration nicht mehr mitspielt kannst du auf der Arbeit keine Leistung mehr bringen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Miss Katherine White
    work-life-balance
    https://www.miss-katherine-white.com/mein-blog-ist-jetzt-1-jahr-alt/

    September 30, 2020 at 1:50 pm
    • Bettina Reply

      Hallo Katherine, danke für deinen Kommentar, da bin ich ganz bei dir: mit Vitamin-B12-Mangel ist nicht zu spaßen, die Symptome schränken Leistungsfähigkeit und Lebensqualität ein und es ist nicht ganz einfach, diesen Mangel in den Griff zu bekommen… liebe Grüße Bettina

      Oktober 1, 2020 at 11:57 am
    • Mo Reply

      Liebe Bettina,

      persönlich denke ich ja, dass so ein Arzt auch nicht alles wissen kann. Schon gar nicht der Allgemeinmediziner. Umso wichtiger finde ich solche Artikel, wie deinen. Denn dann weiß ich auch besser worauf ich achten kann beziehungsweise kann gezielter nachfragen.
      Das es mit der Bestimmung der Vitamin B12 Mangels so „kompliziert “ ist, war mir nämlich gar nicht bewusst.

      Liebe Grüße
      Mo

      Oktober 3, 2020 at 8:54 pm
      • Bettina Reply

        Hallo Mo, nein, kann er nicht, dazu ist Medizin viel zu komplex. Freut mich, dass dein Beitrag dir gefällt, J, ich glaube, der Weg aus dieser „die liebe Ärzteschaft-Krise“ ist der informierte Verbraucher und der Arzt, der offen ist, zuzuhören und der Bitte eines Patienten statt zu geben, wenn er spürt, sie ist berechtigt, liebe Grüße Bettina

        Oktober 4, 2020 at 8:37 am

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Beiträge
urgesunde ernährung und naturmedizin