Vitamin B12: Wichtig für gesunde Knochen

Back to Beiträge
Eine helfende Hand: Vitamin B12 ist wichtig für gesunde Knochen
Posted by: Bettina Halbach Category: Vitamin-B12-Wissen Tags: , , , Comments: 4 0

Vitamin B12: Wichtig für gesunde Knochen

Vitamin B12 trägt wesentlich zur körperlichen und geistigen Fitness bei. Aber wusstest du, dass es auch eine wichtige Rolle dafür spielt, dass deine Knochen gesund bleiben? Erfahre wieso:

Vitamin B12 und die knochenabbauenden Zellen

Vitamin B12 gehört neben Folsäure und Vitamin B6 zu dem Vitamin-Trio, das dafür verantwortlich  ist, den Homocystein-Spiegel im Blut in der Balance zu halten. Homocystein ist ein natürlicher Eiweißbaustein (Aminosäure). Entgleist dein Homocystein-Haushalt weil eines der drei genannten Vitamine im Mangel ist, zum Beispiel Vitamin B12, schadet das der Knochengesundheit auf zwei Wegen:

#1

Knochenmasse-Verlust

Homocystein steigert die Aktivität knochenabbauender Zellen. In deinem Knochen gibt es knochenauf- und knochenabbauende Zellen. Normalerweise ist die Aktivität dieser Zellen ausgeglichen. Ein durch Vitamin-B12-Mangel erhöhter Homocystein-Spiegel kann also dazu führen, dass die Aktivität knochenabbauender Zellen überwiegt: Die Knochenmasse nimmt ab, der Knochen wird brüchig (osteoporotisch).

#2

Geringere Knochenfestigkeit

Tierbeobachtungen zeigen, dass der Körper mit einem erhöhten Homocystein-Blutspiegel dergestalt umgeht, dass er Homocystein in den kollagenen Fasern des Knochens anreichert. Das erschwert die Quervernetzung der Fasern. Und mangelnde Quervernetzung bedeutet eine geringere Knochenfestigkeit.

Vitamin B12 und die knochenaufbauenden Zellen

Die knochenaufbauenden Zellen in unseren Knochen können ihren Aufgaben nachkommen, wenn aktives Vitamin B12 verfügbar ist. Ohne Vitamin B12 erfolgt kein vernünftiger Knochenaufbau, die Knochen “kränkeln”.

Patienten mit Vitamin-B12-Mangel haben daher ein höheres Risiko für

  • Oberschenkelhalsbrüche
  • Wirbelbrüche und für
  • Unterarmbrüche.

Obwohl es weit her geholt scheint, zählt die Vitamin-B12-Mangelkrankheit Perniziöse Anämie neben Rheuma, Diabetes Typ 1 und 2 u.a.m. zu den sekundären Risikofaktoren für die Entstehung einer Osteoporose. Primäre Risikofaktoren für die Entwicklung einer Osteoporose sind zum Beispiel das Alter (> 50 Jahre), das Geschlecht (Frauen sind gefährdeter als Männer), Erbanlagen, Bewegungsmangel, Alkohol und Rauchen.

Was ist Osteoporose?

Osteoporose ist eine chronische Erkrankung der Knochen beziehungsweise des gesamten Skelettsystems. Bei Osteoporose kommt es sehr leicht zu Knochenbrüchen. Die Krankheit tritt als Folge eines Ungleichgewichts zwischen Knochenauf- und -abbau auf, dessen eine Ursache Vitamin-B12-Mangel sein kann (siehe oben).

Bei Osteoporose verringert sich die Knochenmasse. Dein Knochen kann so marode werden, dass du dir den Arm brichst, wenn du mit dem Ärmel deiner Jacke an der Türklinke hängen bleibst.

Auf dem Vormarsch: Osteoporose und Vitamin-B12-Mangel

Vitamin B12 und Osteoporose betrifft mich nicht ist  die falsche Einstellung: Bei uns in Deutschland leiden mehr als sechs Millionen älterer Männer und Frauen an Osteoporose. Besonders osteoporose-gefährdet sind Frauen. Und laut der irischen TILDA-Studie ist einer von acht Erwachsenen > 50 Jahre mit Vitamin B12 unterversorgt – aufgrund von …

  • … ungenügender Aufnahme von Vitamin B12 mit der Nahrung (etwa bei Veganern, Vegetarieren, einseitigen Diäten)
  • Vitamin-B12-Aufnahmestörungen (Magen-Darm-Problematiken, Medikamente)

Osteoporose behandeln mit Vitamin B12

Kümmere dich! Es ist ganz leicht: Um den Vitamin-B12-Wert im normalen Bereich zu halten ist es in jedem Lebensalter wichtig, neben Vitamin-B12-reichen Lebensmitteln je nach dem auch eine situationsangepasste Vitamin-B12-Nahrungsergänzung einzusetzen.

Beim manifesten Vitamin-B12-Mangel und bei Aufnahmestörungen ist die Behandlung eine Sache des Arztes. Du kannst deine aktuelle Vitamin-B12-Aufnahme zunächst selbst ermitteln und beurteilen, ob du mehr Vitamin B12 benötigst.

HIER findest du die Anleitung dazu: Klarheit über deine Vitamin-B12-Aufnahme

Auf Nummer sicher in bezug auf deine B12-Versorgung gehst du, wenn du deinen Vitamin-B12-Wert vom Arzt überprüfen lässt. Am Markt sind inzwischen auch Vitamin-B12-Selbstttests. Für besonders wichtig halte ich die Kontrolle der Vitamin-B12-Werte bei älteren Menschen – ob mit oder ohne Osteoporose – aber zum Beispiel auch bei Personen, die sich vegan, vegetarisch oder flexitarisch ernähren.

Siehe auch: Diagnose von Vitamin-B12-Mangel

ACHTUNG:

Alleine Vitamin B12 zu optimieren genügt nicht. Die Osteoporose-Behandlung setzt sich aus mehreren Therapie-Bausteinen zusammen, deren Wirkung sich addiert und so die Gesundheit der Knochen fördert. Dein Arzt wird die Osteoporose mit Medikamenten behandeln, ergänzend gehören außerdem zum Beispiel gesunde Ernährung, Vitamin D, Calcium und Vitamin K2 sowie Bewegung zur Osteoporose-Therapie.

Zusammenfassung

Eine gute Vitamin-B12-Versorgung trägt zu ausgewogenen  knochenauf- und abbauenden Prozessen in deinem Körper und zur Knochengesundheit bei. Osteoporose ist eine Knochen-Erkrankung, bei der knochenabbauende Prozesse überwiegen – das führt zu brüchigen Knochen und zu einem gesteigerten Knochenbruch-Risiko. Fehlt Vitamin B12 öffnet das der Osteoporose Tür und Tor, weil  sich die Waagschale dann auf die Seite der knochenabbauenden Prozesse senkt.  Auf die Vitamin-B12-Werte zu achten ist  daher Osteoporose-Prävention – allerdings hat die Knochenkrankheit viele körperliche und sogar psychische Ursachen, es ist nicht alleine der Vitamin-B12-Mangel. Zur Osteoporose-Behandlung gehören dementsprechend gesunde vitamin-b12-reiche Ernährung, situationsangepasste B12-Nahrungsergänzung, Medikamente, Bewegung und weitere Mikronährstoffe wie Vitamin D, K2 und Calcium.

Foto: Photographee.eu/shutterstock.com

Vitamin-B12-Newsletter

Habe ich dich neugierig gemacht und Du möchtest noch viel mehr darüber wissen, wieso Vitamin B12 notwendig ist und wie du deinen Bedarf deckst?  
Dann lies HIER weiter: Warum Vitamin B12 – Mangel, Symptome und Grundlagenwissen.
  Oder abonniere meinen Newsletter und erhalte einmal im Monat frei Haus die neuesten Informationen über Vitamin B12 inclusive leckerer Rezepte zum Nachkochen.
  HIER findest du meinen Newsletter: Vitamin-B12-Newsletter

Sharing ist Caring!

Wie hat dir mein Beitrag gefallen? Ich freue mich über Feedback, Kommentare und Bemerkungen. Sharing ist caring – was dich interessiert könnte auch andere interessieren: Bitte zeige meinen Beitrag auch deinen Freunden und teile ihn in den Sozialen Netzwerken in denen du unterwegs bist. Bei Fragen rund  um Vitamin B12 wende dich gerne per Mail an  bettina@urgesunde-ernaehrung-und-naturmedizin.de Ich antworte dir so schnell wie möglich!

 

Literatur: 

Herrmann, M. et al., Hyperhomocysteinemia: a major osteoporotic factor, Clin Chem Lab Med, 45, 5 (2007) A10.

Honnes, E., Homocystein als Risikofaktor bei Osteoporose. Dissertation.

Ursachen, die eine Osteoporose begünstigen http://www.homocystein-netzwerk.de/ursachen-osteoporose/

Homocystein Expert Panel https://www.homocysteine-panel.org/homocystein/details/

Wikipedia: Osteoporose. https://de.wikipedia.org/wiki/Osteoporose

TILDA Studie https://tilda.tcd.ie/

Albert MJ, Mathan VI, Baker SJ. Vitamin B12 synthesis by human small intestinal bacteria. Nature. 1980 Feb 21;283(5749):781-2

Baker SJ. Contribution of the microflora of the small intestine to the vitamin b12 nutriture of man. Nutr Rev. 1981 Mar;39(3):147-8

 
Zusammenfassung
Vitamin B12: Wichtig für die Gesundheit der Knochen
Artikelname
Vitamin B12: Wichtig für die Gesundheit der Knochen
Beschreibung
Vitamin B12 ist wichtig für die Gesundheit der Kochen weil es Homocystein ausbalanciert und weil es für die Funktion knochenaufbauender Zellen wichtig ist.
Autor
Name des Herausgebers
Urgesunde Ernährung und Naturmedizin
Publisher-Logo

Share this post

Comments (4)

  • Dr. Annette Pitzer Reply

    Mit dem Homocystein-Wert können wir Therapeuten nunmehr auf einen weiteren Parameter zur Einschätzung des Frakturrisikos eines Patienten zurückgreifen. Danke, dass Du darüber berichtest.
    Alles Liebe
    Annette

    Oktober 21, 2019 at 10:14 am
  • Bea Reply

    Ah okay, ich lerne von Dir immer mehr dazu. In meiner Familie väterlicherseits kam und kommt Osteoporose häufig vor, auch meinen Vater hat’s erwischt. Er lässt sich regelmäßig untersuchen und hat es im Griff. Ich lasse mich seit seiner Diagnose auch einmal im Jahr untersuchen und die Knochendichte messen. Nun weiß ich, wie ich es doch noch vorbeugen kann. Das finde ich echt sehr interessant! Danke dafür.

    Lieben Gruß, Bea.

    Oktober 22, 2019 at 12:37 am
  • Avaganza Reply

    Um ehrlich zu sein, wusste ich nicht dass Vitamin B12 und Osteoporose zusammenhängen. Ich dachte das hat nur mit Vitamin D und Magnesium zu tun. Dein Beitrag war somit sehr interessant für mich weil ich Betroffene bin und mich gerade informiere wie ich meinen Gesundheitszustand verbessern kann.

    Danke und liebe Grüße
    Verena

    Oktober 22, 2019 at 9:38 am
  • Jana Reply

    Von Osteoporose hatte ich vor kurzem erst bei Annette gelesen! Ihr Zwei bildet mich wirklich, was den Umgang mit Ernährung angeht 🙂 Ich wusste bis eben nicht, dass B12 auch hier gute Dienste leistet! Danke für all die wertvollen Tipps!

    Liebe Grüße
    Jana

    Oktober 22, 2019 at 6:53 pm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Beiträge