Zusatzstoffe in Vitamin-B12-Nahrungsergänzung: Von A – Z

Zurück zu Beiträge
Zusatzstoffe in Vitamin-B12-Nahrungsergänzung
Geschrieben von: Bettina Halbach Kategorie: Vitamin-B12-Wissen Tags: , , , Kommentare: 26 0

Zusatzstoffe in Vitamin-B12-Nahrungsergänzung: Von A – Z

Zusatzstoffe in Vitamin-B12-Nahrungsergänzung. Liest du die Zusatzstoff-Liste, die auf der Verpackung deiner Vitamin-B12-Nahrungsergänzung steht? Oder vertraust du, dass dein Präparat als Gesundheitssupplement  grundsätzlich gut ist, um einem Mangel entgegen zu wirken?

Vitamin B12 darf laut Nahrungsergänzungsmittelverordnung in Nahrungsergänzung verwendet werden. Ebenfalls zugelassen sind Zusatzstoffe sofern die Rechtsvorschrift das ausdrücklich erlaubt – leider gibt es aber keine festgesetzten Zusatzstoff-Höchstmengen. Wollen Hersteller grünes Licht für das In-Verkehr-Bringen ihres Präparates erhalten, müssen sie sich an die Liste der rund 300 zugelassenen Zusatzstoffe halten.

8 Zusatzstoff-Klassen in Vitamin-B12-Nahrungsergänzung

In Vitamin-B12-Nahrungsergänzung werden Zusatzstoffe aus acht Zusatzstoff-Klassen angewendet

Bei dem Wort Zusatzstoffe denken wir meist an Füllstoffe, Farb- und Aromastoffe sowie an Konservierungsstoffe. Dies ist jedoch nur ein Drittel der Zusatzstoffe, die die Hersteller von Nahrungsergänzung zur Verfügung haben: Insgesamt gibt es acht Zusatzstoff-Klassen, die geeignet sind – und jede hat ihre eigenen Eigenschaften:

FÜLLSTOFFE

Füllstoffe sind die am häufigsten verwendeten Zusatzstoffe. Sie werden Nahrungsergänzungen zugefügt, um ihnen Substanz zu geben. 200 ug Vitamin B12 füllen eine Kapsel von 1,5 cm Länge und 2-3 mm Durchmesser zum Beispiel nicht aus sondern im inneren der Kapsel ist noch Platz.

BINDEMITTEL

Der Name dieses Zusatzstoffes verrät es: Bindemittel dienen dem Zusammenhalt von Tabletten – sonst würden sie bereits zerbröckeln, bevor du sie aufnimmst. In Tabletten mit geringen Wirkstoffmengen können Bindemittel auch als Füllstoffe verwendet werden.

FLIEßMITTEL

Fließmittel sind wichtig, dass Pulver und Granulate besser rieseln, nimm als Beispiel wie Fließmittel wirken den Unterschied zwischen Zucker und Mehl: Zucker rieselt vom Löffel während Mehl eher als ganzer Klumpen vom Löffel fällt.

Die nächsten beiden Zusatzstoffe dienen einem anderen Zweck, als zu gewährleisten, dass Tabletten oder Kapseln so effizient wie möglich durch die Maschinen der Hersteller von B12-Nahrungsergänzungen laufen.

SPRENGMITTEL

Sprengmittel oder Zerfallsbeschleuniger sind zum Beispiel dafür wichtig, dass Tabletten in deinem Magen zerfallen. Wenn du auf einer Packung mit Vitamin-B12-Nahrungsergänzung liest „schnell wirksam“ weist das darauf hin, dass Sprengmittel zugesetzt sind.

FILMBILDNER

Filmbildner überziehen Tabletten mit einer Hüllschicht. Sie hält Kapseln und Tabletten stabil, indem sie diese vor Feuchtigkeit schützt. Ist die Hüllschicht magensaftresistent löst sich die Nahrungsergänzung nur langsam auf, so dass ihre Inhaltsstoffe unversehrt in den Dünndarm gelangen.

KONSERVIERUNGSSTOFFE

Konservierungsstoffe verlängern die Haltbarkeit von Nahrungsergänzungsmitteln. Sie halten außerdem Schimmel, Pilze, Hefen und Bakterien fern.

SÄUERUNGSMITTEL

Säuerungsmittel werden zugesetzt, um den pH-Wert abzusenken. Sie verbessern den Geschmack, die Farbe und die Textur. Außerdem verlängern sie die Haltbarkeit und verhindern die Bildung von Schimmel.

Säureregulatoren reduzieren dagegen Säure. Manche Regulatoren wirken als Puffer und halten einen bestimmten pH-Wert aufrecht.

FARB- UND AROMASTOFFE

Ursprünglich wurden künstliche Farbzusätze entwickelt, um die Lebensmittel appetitlicher und ansehlicher zu machen. Aromazusätze helfen, schlechten Geschmack auszugleichen. Wenn etwas gut schmeckt, verwenden wir es wahrscheinlich häufiger. Aber wenn eine Nahrungsergänzung schrecklich schmeckt, werden wir sie wahrscheinlich nie wieder kaufen.

10 Zusatzstoffe in Vitamin-B12-Nahrungsergänzung

Von A - Z: Zusatzstoffe in Vitamin-B12-NahrungsergänzungNun, da du die Kategorien der Zusatzstoffe in Vitamin-B12-Nahrungsergänzung kennst, stelle ich dir einige vor:

MAGNESIUMSTEARAT

Magnesiumstearat ist ein Fließmittel. Während des Fertigungsprozesses verhindert es, dass die Masse an der Abfüllmaschine hängen bleibt. Außerdem verhindert Magnesiumstearat, dass die Vitamin-B12-Tabletten später in der Packung zusammen kleben. In bezug auf die Sicherheit von Magnesiumstearat besteht Forschungsbedarf.

Magnesiumstearat ist günstig und wird aus Fetten oder Ölen gewonnen. Diese Fette können tierisch sein, meist sind sie aber pflanzlich – und können aus gentechnisch verändertem Soja oder Mais stammen. Ein anderer Name für Magnesiumstearat ist: Magnesiumsalze der Speisefettsäuren.

TITANDIOXID

Titandioxid ist ein leuchtend weißes Pigment, das aus Titanerzen gewonnen wird: Die Industrie bereitet sie mit Schwefelsäure oder Chlorgas auf. Wir scheiden Titandioxid unverändert mit dem Stuhl aus aber:  0,1% der Menge, die als Zusatzstoff in Vitamin-B12-Nahrungsergänzung enthalten ist, gelangt in unseren Stoffwechsel. Es gibt Hinweise, dass Titandioxid zu Erbgutschädigungen führt und Darmproblematiken auslösen kann.

SILICIUMDIOXID

Siliciumdioxid heißt auch Kieselsäure. Die Industrie stellt es aus Quarzsand her. Silicumdioxid verhindert Klumpenbildung und dass Pulver Feuchtigkeit anzieht, Experten bezeichnen es daher auch als Rieselhilfe. Bislang dachte man, dass Silicumdioxid sicher ist  – wenn überhaupt gelangen nur geringe Mengen aus dem Darm ins Blut und werden dann unverändert über die Nieren ausgeschieden. Wissenschaftler von der Universität Zürich entdeckten jüngst, dass es das Immunsystem des Darms beeinflussen kann.

TALKUM

Geräteturner verwenden Talkum als Trocknungs- und Gleitmittel für die Hände. In B12-Nahrungsergänzungsmitteln dient Talkum als Trennmittel. Wie Siliciumdioxid sorgt es dafür, dass Pulver rieselfähig bleibt. Talkum wird aus Talk hergestellt.  Der Körper kann Talkum aus Vitamin-B12-Nahrungsergänzung weder aufnehmen noch verwerten –  er scheidet es unverändert wieder aus. Aus diesem Grund gilt Talkum als gesundheitlich unbedenklich.

MAISSTÄRKE

Maisstärke ist ein Spreng – und ein Bindemittel. Sie dient dazu, das Verpressen zu haltbaren Tabletten zu optimieren und ihr späteres Zerfallen im Magen-Darm-Trakt. Maisstärke kann von gentechnisch veränderten Mikroorganismen stammen sowie aus Mais, der stark gespritzt wurde.

ZITRONENSÄURE

Zitronensäure ist ein Säuerungsmittel. Die Industrie stellt Zitronensäure mit Hilfe eines Schimmelpilzes namens Aspergillus niger her. Die Pilzkulturen können gentechnisch verändert sein. Die Aufnahme von Zitronensäure kann zu gastrointestinalen Probleme führen, beispielsweise zu Durchfall.

ASCORBINSÄURE

Ascorbinsäure wird aus Glucose und mithilfe von Bakterien hergestellt. Dabei kann die Glucose aus gentechnisch verändertem Mais stammen. Es gibt vier Ascorbinsäureformen, von denen die L-(+)-Ascorbinsäure identisch mit Vitamin C ist. Im Stoffwechsel wird Ascorbinsäure teilweise zu Oxalsäure abgebaut. Bei Menschen mit entsprechender Veranlagen kann sich durch Ascorbinsäure-Aufnahme das Risiko für Nierensteine erhöhen.

CARRAGEEN

Carrageen  ist ein Verdickungs- und Geliermittel sowie ein Stabilisator. Es wird aus Rotalgen gewonnen. Außer als Zusatzstoff zum Beispiel in Vitamin-B12-Nahrungsergänzung kommt es in zahlreichen Lebensmitteln vor: Von der Marmelade über den Milchshake bis zum Dessert. Carrageen wird vom Körper unverändert ausgeschieden. und kann die Aufnahme anderer Inhaltsstoffe aus Lebensmitteln behindern.

Die Studienergebnisse sind kontrovers: Einige Tierstudien ergaben dass Carrageen unsere Darmzellen schädigt, andere zeigten dieses Ergebnis aber nicht. Wir nehmen den Zusatzstoff weit unter den Dosen auf, die schädliche Wirkungen auslösten: Die in Europa erlaubte Tageshöchstdosis liegt bei 75 mg/kg Körpergewicht, außerhalb Europas ist der Zusatz von Carageen in uneingeschränkter Menge erlaubt.

MIKROKRISTALLINE CELLULOSE

Mikrokristalline Cellulose wird als Bindemittel und Füllstoff für die Herstellung von Vitamin-B12-Präparaten eingesetzt. Gewonnen wird das weiße Pulver aus verholzten Pflanzenteilen oder aus Baumwolle, die gentechnisch verändert sein kann.

Mikrokristalline Cellulose ist unverdaulich, ältere Studien zeigen jedoch, dass Cellulose winzige Partikel enthalten kann, die im Dünndarm resorbiert werden – die gesundheitlichen Folgen sind unklar. Mikrokristalline Cellulose muss zu 90% aus Partikeln bestehen, die größer als 5 Mikrometer sind und es ist verboten, sie in Lebensmitteln für Säuglinge und Kleinkinder einzusetzen.

So findest du ein zusatzstofffreies Vitamin-B12-Präparat

Zusatzstoffe in Vitamin-B12-Nahrungsergänzung vermeidest du, indem du das Etikett liest und Produkte mit langer Zusatzstoff-Liste im Regal stehen lässt. Vitamin B12 macht dich quicklebendig und dein Körper benötigt es täglich in einer Menge von 4 ug. Sofern du diese nicht über  Lebensmittel aufnimmst oder wenn bei dir die Vitamin-B12-Aufnahme gestört ist benötigst du ein Vitamin-B12-Präparat.

Die Zusatzstoffe in Vitamin-B12-Nahrungsergänzung, die ich hier beispielhaft besprochen habe, gelten als gesundheitlich unbedenklich – sofern die Hersteller sie im vorgesehenen Sinn gebrauchen. Du nimmst diese Substanzen mit deiner Nahrungsergänzung aber täglich auf. Offen ist, inwieweit Wechselwirkungen der Zusatzstoffe in Vitamin-B12-Nahrungsergänzung untereinander problematisch sind.

Befolge diese beiden einfachen Regeln, wenn du nach einem hochwertigen Vitamin-B12-Präparat suchst:

Sei vorsichtig mit Präparaten aus fernen Ländern: Die Richtlinien für den Einsatz von Zusatzstoffen sind in Europa  strenger. Überprüfe das Etikett! Stelle ein Vitamin-B12-Präparat ins Regal zurück, wenn die Zusatzstoff-Liste lang ist. Wähle lieber ein Supplement mit kurzer Zutatenliste oder eines, das ganz zusatzstofffrei ist. Es kann sein du musst dafür etwas tiefer in die Tasche greifen, jedoch entlastest du deinen Körper. Recherchiere im Internet zum Beispiel nach

Weniger ist mehr, wenn es um Zusatzstoffe in Vitamin-B12-Nahrungsergänzung geht.
Egal für welches Supplement du dich entscheidest, es sollte immer frei von zweifelhaften Inhaltsstoffen sein – schließlich geht es darum, fit zu bleiben und Vitamin-B12-Mangel-Symptomen vorzubeugen.

Sharing ist caring

Wie hat dir mein Beitrag über Zusatzstoffe in Vitamin-B12-Nahrungsergänzung gefallen? Ich freue mich über dein Feedback. Du möchtest mehr Informationen zu B12-Nahrungsergänzungen? Dann lies hier weiter: Liposomales Vitamin B12.

Sharing ist caring – was dich interessiert könnte auch Andere interessieren: Bitte zeige meinen Beitrag auch deinen Freunden und teile ihn in den Sozialen Netzwerken in denen du unterwegs bist. Bei Fragen rund  wende dich gerne per Mail bettina@urgesunde-ernaehrung-und-naturmedizin.de Ich antworte dir so schnell wie möglich.

Fotos: StefleiFotografie/pixabay.com Zugriff 26-03-2019; Ideenkoch/Adobe.com; Monika Wiesniewska/Adobe.com

 

 

Teile diesen Beitrag

Comments (26)

  • Michelle Antworte

    Mit einem Großteil der genannten Stoffe arbeite ich oft im Labor, da sind sie zum Glück untoxisch.
    Es ist sehr spannend zu sehen, was alles so als Binde- oder Füllmittel verwendet wird.
    Bei den 200 Mikrogramm widerspreche ich dir jedoch, die kann man mit dem bloßen Auge sehen, ich arbeite auch regelmäßig mit 7 Mikroliter Gemischen, die sieht man auch.

    Liebe Grüße

    März 26, 2019 at 9:06 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Michelle, vielen Dank für deinen Kommentar und dass du so aufmerksam gelesen hast 🙂 oh ja, das ist interessant, in der Küche verwenden wir Salz, frische Kräuter, Gelierzucker… und für Nahrungsergänzung Zitronensäure, Carrageen, Maisstärke & Co. Ich freue mich über deine Anmerkung mit den 200 ug, dass man die doch sieht, ich dachte das ist schon so wenig, dass man das nicht mehr sieht … habs geändert … liebe Grüße Bettina

      März 26, 2019 at 10:25 pm
  • Milli Antworte

    Okay also das ist echt viel was es an Zusatzstoffen gibt. Ich gehöre zu denen, die eigentlich so gut wie nie die Liste mit den Inhaltsstoffen liest. Bei Nahrungsmitteln schaue ich höchstens mal auf den Zuckergehalt aber das war es dann auch. Vielleicht sollte das mal überdenken und doch mal schauen, was so in den Dingen drin ist, die man so isst oder trinkt.

    Liebe Grüße, Milli
    (https://www.millilovesfashion.de)

    März 27, 2019 at 10:07 am
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Milli, Danke für deinen netten Kommentar 🙂 ja, das ist viel… bevor ich mich intensiv mit dem Thema beschäftigt habe ging es mir wie dir: mir war das auch nicht klar. Inzwischen achte ich besser darauf und suche gezielt Ergänzungen, die möglichst frei von Zusatzstoffen sind … liebe Grüße Bettina

      März 27, 2019 at 1:23 pm
  • Roach Antworte

    Liebe Bettina!

    Was du immer alles zu dem Thema findest! Ich schaue höchstens wegen den Kaloriengehalt oder dem Zucker hinten drauf. Um ehrlich zu sein, beschäftige ich mich auch viel zu wenig damit, um überhaupt zu wissen, was alles ist. Ab und zu will ich vermutlich auch einfach nicht wissen, was drin ist. ^^

    März 27, 2019 at 5:28 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Roach, J die Ideen gehen mir nie aus… danke für deinen Kommentar, so ernährungsbewusst wie ich musst du auch gar nicht sein – hauptsache schmeckt und ist gesund sagte mein Opa immer 😉 dafür kennst du dich super gut mit Lost Places aus, wo ich mich noch nie mit beschäftigt habe, bis ich deinen Blog entdeckte… liebe Grüße Bettina

      März 28, 2019 at 12:51 pm
  • Frauenpowertrotzms Antworte

    Liebe Bettina,
    ein hochinteressanter Beitrag, denn ich nehme einiges an Nahrungsergänzungsmittel. Hauptsächlich von der Fa. ExVital. Im Ausland, Asien oder so, würde ich nie kaufen. Bin echt sehr dankbar über diesen Artikel, er öffnet mir die Augen um noch genauer zu schauen. Für meine Kinder habe ich immer teif in die Tasche gegriffen, heute muss ich etwas mehr schauen. Aber mit ExVital bin ich gut dabei.
    Liebe Grüße
    Caro

    März 27, 2019 at 9:30 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Caro, freut mich, dass mein Beitrag dir gefällt und dass du von nun an noch genauer hinschauen willst bei Nahrungsergänzung, danke! J besser made in germany kaufen was Nahrungsergänzung angeht, das sehe ich auch so und lieber was tiefer in die Tasche greifen, die Gesundheit ist unser höchstes gut. ExVital kannte ich noch gar nicht, ich besuche die mal 🙂 liebe Grüße Bettina

      März 28, 2019 at 12:41 pm
  • Tabea Antworte

    Liebe Bettina,

    ist ja Wahnsinn, was in so kleinen Tabletten alles drin ist.
    Vielen Dank für die Tipps! Ich denke, darauf kann man generell bei Nahrungsergänzung achten, oder? Wie mal super hilfreich!

    Deine Beiträge sind immer so interessant und dabei so toll und verständlich geschrieben 🙂

    Viele liebe Grüße,

    Tabea

    März 28, 2019 at 7:29 am
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Tabea, danke für deinen netten Kommentar ???? ja, auf kleinem Raum so viele Inhaltsstoffe… genau, darauf kannst du generell bei Nahrungsergänzung achten, so kürzer die Liste so besser. Freut mich, wenn mein Beitrag dir nützlich ist. Weitere Kriterien sind: Herkunft der Inhaltsstoffe, sind die natürlichen oder synthetische Vitaminformen enthalten, Mineralstoffe organisch gebunden oder nicht, die Nährstoffformulierung an sich (zum Beispiel Zink verträgt sich nicht so gut mit Kupfer), %uale Bedarfsdeckung, Qualitätsmanagement des Herstellers sowie Markterfahrung, Verpackungsmaterialien …. soo vieles … ich könnte ein Buch schreiben… liebe Grüße Bettina

      März 28, 2019 at 12:37 pm
  • Daniela Feickert Antworte

    Hallo Bettina,

    ich gehöre leider auch zu denen, die so etwas komplett ignorieren. Ich verlasse mich da komplett auf meinem Mann, der wirklich alles auf jeder Packung liest, Leider verzögert sich der Einkauf dadurch, aber eigentlich ist es ja richtig. Wir stopfen alles in uns rein und im schlimmsten Fall werden wir krank und wissen noch nicht einmal woher das kommt……Liebe Grüße Daniela von https://travelmixbestager.de/

    März 29, 2019 at 2:41 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Daniela, 🙂 ich sehe deinen Mann gerade bildlich vor mir, wie er einkauft und die Packungen studiert… du sprichst es an: Wir stopfen oft unreflektiert Alles in uns rein und erhalten später die Quittung, etwas kritischer zu sein macht schon Sinn, aber man muss auch erst drauf kommen, dass man kritisch sein sollte, unmöglich über Alles Bescheid zu wissen …. liebe Grüße und Danke für deinen netten Kommentar, Bettina

      April 1, 2019 at 8:44 pm
  • Linni Antworte

    Hallo Bettina
    Ich wusste vieles von den Sachen nicht, die du angesprochen hast. Ein wirklich sehr informativer Beitrag. Danke, dass du dein Wissen mit uns teilst ????

    Schönen Sonntag!

    Liebst Linni
    http://www.linnisleben.de

    März 31, 2019 at 11:18 am
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Linni, immer gerne 🙂 dir auch einen schönen Sonntag, liebe Grüße Bettina

      April 1, 2019 at 8:40 pm
  • Melissa Antworte

    Hallo,
    das ist ein sehr interessantes Thema. Echt super, dass du uns das so ausführlich näher bringst. Habe mich damit bisher ehrlich gesagt noch nicht so beschäftigt. Schönen Sonntag Abend. Lg Melissa

    März 31, 2019 at 7:50 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Melissa, gerne 🙂 freue mich, wenn es dich als Neuland überrascht und interessiert, liebe Grüße Bettina

      April 1, 2019 at 8:39 pm
  • Susi Antworte

    Hallo Bettina,
    dein Beitrag ist sehr informativ und hilfreich! Seit einigen Monaten versuche ich ich bewusster mit dem Thema Ernährung zu beschäftigen, ernähre mich vegan und verzichte auf Fertigprodukte. Bei den Inhaltsstoffen werde ich in Zukunft deine Punkte berücksichtigen, denn durch die neue Ernährung fühle ich mich viel fitter und wohler.

    Liebe Grüße,
    Susi von http://www.whitelilystyle.de

    April 1, 2019 at 3:25 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Susi, danke für deinen netten Kommentar! ich freue mich, dass mein Beitrag dir hilft, vegane Ernährung an sich finde ich gut, du machst es genau richtig: du informierst dich, denn langfristig brauchst du dafür ein echtes Ernährungswissen 🙂 liebe Grüsse Bettina

      April 1, 2019 at 8:35 pm
  • Avaganza Antworte

    Also bei meiner Ernährung achte ich auf all diese Zusatzstoffe & Co … aber bei Tabletten habe ich ehrlich gesagt so gar nicht darauf geachtet. Das ist ja schlimm! Ich wusste das gar nicht. Danke für den informativen Beitrag. Ich werde da jetzt viel mehr aufpassen.

    lg
    Verena

    April 1, 2019 at 4:58 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Verena, gerne 🙂 außer es bringt einen Jemand drauf denkt man da auch nicht drüber nach, no worries also, es freut mich, wenn mein Beitrag dich anregen konnte, zukünftig darauf zu achten, was in deinen Tabletten enthalten ist, liebe Grüße Bettina

      April 1, 2019 at 8:28 pm
  • Billchen Antworte

    Ich muss zugeben, manchmal werfe ich einen Blick auf die Liste der Inhaltsstoffe, aber leider viel zu selten. Beim Essen achte ich hier definitiv mehr darauf. Vielen Dank für die vielen Infos und die Übersicht, ich werde versuchen hier in Zukunft mehr darauf zu achten.

    Liebe Grüße
    Sybille von Billchen’s Beauty Box

    April 3, 2019 at 9:42 am
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Sibylle, gerne! freut mich, wenn du dank meines Beitrags in Zukunft mehr auf die Zusatzstoffe in Nahrungsergänzung achtest, J, da muss einen erst Jemand drauf stoßen, woher soll man es wissen? war mir früher auch nicht klar 🙂 liebe Grüße Bettina

      April 3, 2019 at 11:10 am
  • Dr. Annette Pitzer Antworte

    Danke für diesen wichtigen Blogartikel! Das ist einer der Gründe dafür, dass man seine Nahrungsergänzungsmittel sehr genau auswählen sollte. Supermarkt Billigware geht da gar nicht.
    Alles Liebe
    Annette

    April 7, 2019 at 1:58 pm
    • Bettina Halbach Antworte

      Hallo Annette, umgehkehrt danke für deinen netten Kommentar 🙂 J Supermarkt-Billigware ist bei Nahrungsergänzung ein no go – da gebe ich dir Recht! Gerade da sollte man Wert auf Qualität legen … viele Grüße Bettina

      April 8, 2019 at 7:46 pm
  • karolina Antworte

    wow danke für deinen informativen beitrag! ich finds echt super, dass du dich so intensiv damit beschäftigst – aber wie ich sehe bist du auch ernährungswissenschaftlerin.. ich gehöre definitiv zu den personen, die sich die beipackzettel definitiv nicht immer so genau anschauen.
    glg karolina von https://kardiaserena.at

    April 10, 2019 at 8:50 am
  • Anita Antworte

    Super Beitrag, danke dir für die ganze Arbeit! Ich habe mich nach langem Suchen für das Vitamin entschieden. Ohne Konservierungsstoffe und andere Zusatzstoffe. Ich denke das ist ganz gut. 🙂

    Liebe Grüße!
    Anita

    April 22, 2019 at 12:27 pm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Zurück zu Beiträge